26.01.13 12:32 Uhr
 676
 

Psychische Erkrankungen unter Arbeitnehmern nehmen zu: Sanktionen gefordert

Arbeitnehmer werden in ihren Berufen immer öfter psychisch krank. Das kam bei einer neuen Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) heraus.

Demnach stieg die Anzahl der Fehlzeiten wegen psychischer Erkrankungen, Klinikaufenthalte aufgrund von Depressionen und die Menge der verordneten Antidepressiva in den letzten fünf Jahren um jeweils 50 Prozent.

"Der Psychostress am Arbeitsplatz hat ein unerträgliches Ausmaß angenommen", erklärte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Deshalb fordert sie, dass Arbeitgeber zukünftig sanktioniert werden und dass beispielsweise Regeln wie eine Anti-Stress-Verordnung eingeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arbeitsplatz, Stress, Psychologie, Techniker Krankenkasse
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 13:06 Uhr von Komikerr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte einfach das Krank werden verbieten.

Gute Idee aber völlige Utopie
Kommentar ansehen
26.01.2013 15:13 Uhr von Komikerr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
2 Seiten der Medaille stimmt schon, nur ist es halt net von der Hand zu weisen, dass im Berufsalltag immer mehr Druck entsteht.
Vorallem in der heutigen Zeit ( ich nenn´s mal nicht Wirtschaftskrise ) hat man mehr als Sorgen um seinen Arbeitplatz. Da arbeitet man auch mal locker mehrere Tage die Woche auch mal 10 oder mehr Stunden, weil man Angst um den Arbeitsplatz hat.
Da meldest du dich auch nicht krank und gehts zur Not halb tot hin.
Vorgesetze werden auch nicht kulanter, sondern nur gewinnorientierter. Es geht einzig nurnoch um den maximalen Gewinn bei minimalen Einsatz.
Kommentar ansehen
26.01.2013 16:16 Uhr von perMagna
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Deshalb fordert sie, dass Arbeitgeber zukünftig sanktioniert werden und dass beispielsweise Regeln wie eine Anti-Stress-Verordnung eingeführt werden."

ALLES MUSS RRRREGULIERT SEIN! ALLES MUSS GERRREGELT SEIN! VERRRORRRDNUNGEN LÖSEN ALLE PROBLEME!

Die gute alte deutsche Regulationswut.
Kommentar ansehen
26.01.2013 19:33 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass sie so stark zunehmen. Heutzutage werden sie schneller Diagnostiziert m.M..
Kommentar ansehen
28.01.2013 17:53 Uhr von montvache
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, heutzutage wird halt mehr aufs Arbeiten geachtet.
Da bekommen diejenigen, die keine Lust haben, Depressionen.
Es gibt scheinbar doch noch immer viele, die meinen ein Unternehmen, also ihren Arbeitgeber wie eine Kuh melken zu können.
Also die Gründe müssten unbedingt auf den Tisch - wer Spass an der Arbeit hat, wird nicht depressiv - da kann man sogar Tag und Nacht arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?