26.01.13 11:08 Uhr
 1.946
 

Georgina vor der "Dschungelcamp"-Pleite: Gage bereits teilweise gepfändet

Georgina, Teilnehmerin der aktuellen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", erhält für ihren Auftritt im Dschungel insgesamt 70.000 Euro Gage.

Doch möglicherweise ist das Geld bereits in Kürze komplett weg. Georgina hat nämlich noch Schulden, die beglichen werden müssen. Der erste Teil wurde sogar schon gepfändet, über 8.000 Euro.

"Wir haben die Forderung unseres Mandanten durchsetzen können und haben die Dschungelcamp-Gage bei der Produktions-Firma ITV-Studios eingefordert", erklärte Rechtsanwalt Stephan Buchner. Georgina sagt, dass sie die Schulden ihrem Ex zu verdanken habe, für den sie einen Vertrag unterschrieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Pleite, Dschungelcamp, Gage, Georgina, Pfändung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 11:30 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Unsinn !! Weiß doch jeder das die Kandidaten nur eine Erfahrung und die Herausforderung suchen.
Kommentar ansehen
27.01.2013 10:33 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht Lebensfähig sein aber im Mittelpunkt stehen wollen. Sowas kommt dann bei raus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?