26.01.13 10:41 Uhr
 316
 

Hamburg: Femen-Aktivistinnen protestieren nackt in der Herbertstraße

Femen-Aktivistinnen sind am gestrigen Freitag um 18:07 Uhr in die Herbertstraße in Hamburg einmarschiert. Diese Straße ist nur für Männer und nicht-käufliche Frauen haben absolutes Zutrittsverbot.

Bei minus drei Grad hielten Sie Fackeln in der Hand und hatten auf die freien Oberkörper Slogans wie "Zerstört die Sex-Industrie" oder "Nicht zu verkaufen" geschrieben. Damit wollen Sie gegen die Prostitution vorgehen.

Auch ans Eingangstor hatten die Feministinnen den Slogan "Arbeit macht frei" geschrieben und auf das KZ Auschwitz angespielt.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, nackt, Protest, Busen, Femen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 10:53 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und hinter ihnen ging das Geschäft fröhlich weiter, wette ich ;)

Die hatten übrigens Glück. Mir wurde mal gesagt, das dort früher "Wächter" waren, welche nur die Aufgabe hatten, jede eindringende Frau mit allerlei nicht grade angenehmen Sachen zu übergiessen.
Kommentar ansehen
26.01.2013 10:58 Uhr von atrocity
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Weil die Frauen die da mitten in Hamburg arbeiten das alle ganz und gar unfreiwillig machen... ist klar.
Kommentar ansehen
26.01.2013 11:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch klar. Die Zuhälter prügeln die armen frauen doch direkt an der Davidswache vorbei in die Herbertstrasse rein, wenn die nicht wollen ;)
Kommentar ansehen
26.01.2013 14:13 Uhr von Lombardie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie kann ich niemanden ernst nehmen der nackt vor mir steht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?