26.01.13 10:34 Uhr
 3.732
 

USA: Ab Sonntag darf der SIM-Lock bei Handys nicht mehr eigenmächtig entfernt werden

Ab dem morgigen Sonntag brechen für die Nutzer von Mobilfunkgeräten in den USA neue Zeiten an. Ab dann darf in den Geräten der SIM-Lock nicht mehr eigenmächtig entfernt werden.

Nur der Netzbetreiber wird in Zukunft noch die Befugnis haben, den SIM-Lock zu entfernen. Wenn ein Nutzer sein Mobilfunkgerät später auch mit der SIM-Karte eines anderen Betreibers nutzen will, muss er den Provider vorher um Erlaubnis fragen.

Laut der gesetzgebenden Institution in den USA würde das eigenmächtige Entfernen des SIM-Locks gegen den Digital Millennium Copyright Act verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Gesetz, Smartphone, Sonntag, SIM
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 10:48 Uhr von Darksim
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb immer nur freie Geräte vom freien Markt kaufen. Keines mit zusätzlichem Vertrag. Eventuelle Verträge lassen sich nachher immer noch zusätzlich abschließen. Aber ein Sim-Lock freies Handy hat man dann wenigstens schon einmal.
Kommentar ansehen
26.01.2013 10:57 Uhr von Jlaebbischer
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sich das andrehen lässt?

Die ganzen blöden, welche meinen, ein subbentioniertes (und somit gelocktes) Handy würde sie günstiger kommen, als wenn sie sich das Gerät sofort kaufen.
Kommentar ansehen
26.01.2013 11:39 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2013 12:13 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Immr mal langsam mit den Straftatbeständen... Diebstahl ist etwas völlig anderes.

Immerhin sind die Geratekosten i.d.R. in den Vertragskosten während der mindestlaufzeit eingerechnet.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
26.01.2013 15:47 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und warum sollte man keine geräte mit lock kaufen?

einfache rechnung:

Samsung Galaxy Y frei erhältlich für 99 euro
im xtra pac mit simlock für 44 euro.

kostenloses unlocking tool im appmarket ziehen, einmal draufklicken und fertig.
55 euro gespart.

wer ist da der dumme bitteschön?

und erzählt mir ja nix von softwarebranding, das bekommste in 20 min raus
Kommentar ansehen
26.01.2013 17:07 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer will das Kontrollieren??? also wenn das ein Mietgerät wäre wie bei der Telekom der Router und der Reciver ist es eigentlich klar das da nix verändert werden darf.

Aber was ist wenn den Vertrag kündigen würde, muss ich doch das Ding nicht zurückgeben.. also wer soll das Kontrollieren ob das geknackt ist???


Achso Prepaid ist eh billiger... gibt für mich kein Vertrag der mir was bringt... brauch eher viel inet und wenig telen und kaum sms ^^ habe Simyo und zahl maximal 10 euro wenn mir ein paket buche oder nur inet... und kanns halt jederzeit abbestellen und das Note 2 würde mich mit Vertrag viel viel teurer am ende kommen^^ also hab ichs vorher gespart und dann gekauft und ist halt vollkommend offen für alle sims... also kann den anbieter wechseln wenn der mir nimmer gefällt oder was billigeres finde
Kommentar ansehen
26.01.2013 17:11 Uhr von d-fiant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Blödsinn. Ich verstehe einige Bewegungen in der Gesetzgebung echt nicht mehr. Alles nur noch Lobbygesteuert?
Kommentar ansehen
26.01.2013 18:06 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es werden immer mehr Gesetze in den USA / EU erlassen, welche darauf ausgelegt sind, die Freiheitsrechte der Bürger zu beschneiden... An diesem Gesetz erkennt man eindeutig, wie massiv der Einfluss, den die Industrie- und Finanzmafia auf die Regierungen ist... und wenn man einen ernsthaften Blick in die Zukunft wagt, scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Einflussnahme in einer vollständigen Übernahme mündet und die Demokratie durch die faschistische Ideologie des "Korporatismus" vollkommen demontiert wird.

Präsident Eisenhower hat die Menschen in seiner Abschiedsrede vor genau dieser Entwicklung gewarnt, indem er auf den wachsenden Einfluss des sog. militärisch-industriellen Komplexes hinwies. Das Szenario vor dem er uns alle gewarnt hat, hat sich jetzt eindeutig bewahrheitet. Das Ende von diesem Lied bedeutet Faschismus!

Und nun hinterfragen wir nochmals, warum die Regierung der USA gerade jetzt die vollständige Entwaffnung der Bürger forciert.

Von Zufall kann hier nicht mehr die Rede sein, sondern es ist der Leitfaden einer politischen Agenda, an derem Ende die absolute Kontrolle und Überwachung der Bürger steht.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
26.01.2013 18:10 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Prachtmops und die andere Crackerbande...

Nehm ich Pistole für 50 Euro und geh in Tankstelle hol 500 Euro hab 450 gespart... Wer ist jetzt der Dumme?

Euro Lebensphilosophie in allen Ehren, aber die Netzbetreiber wollen mit den subventionierten Handys erreichen, daß man in ihren Netzen telefoniert. Dafür sponsern sie bei den Geräten. Dank so Spezies wie Euch wird früher oder später die Validierung on the fly stattfinden. Dann geht das Handy halt einfach aus wenn´s im falschen Netz ist. Wegen mir könne sie diese Subventionshandies auch abschaffen. Wer sich im Kauf nicht leisten kann muß es auch nicht "über den Vertrag finanziert" bekommen.

Irgendwie ist das Unrechtsbewustsein in unserer Jugend völlig abhanden gekommen. Zumindest das hat die Generation I-Phone geschafft.
Kommentar ansehen
26.01.2013 18:37 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Kampf gegen den internationalen faschistischen Korporatismus hat heute am 26.01.2013 begonnen, nachdem Anonymous die Server und Infrastruktur der Justizbehörde gehackt hat. Angeblich soll die Infiltration der Systeme bereits vor geraumer Zeit geschehen sein und diese blieb bis heute unentdeckt. In dieser Phase fielen hochbrisante Dokumente in die Hände der Gruppe welche nun verschlüsselt im gesamten Internet verteilt wurden.

Die Gruppe fordert die US-Regierung unmissverständlich auf, Freiheit und Gerechtigkeit wiederherzustellen und eine weitere Unterdrückung der eigenen Bürger sowie die negative internationale Einflussnahme sofort zu beenden.

Sollte die Regierung die Warnung nicht ernst nehmen, würden die Dechiffrierungsschlüssel der verschlüsselten Regierungsdokumente, der gesamten Welt zugänglich gemacht.

https://www.youtube.com/...

Wenn das mal kein Grund für Obama ist, die totale Überwachung des Internet in der Öffentlichkeit zu legitimieren. ...und was dann, Anonymous?
Kommentar ansehen
26.01.2013 19:03 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ab ich was verpasst? Seit wann gibt es denn Sim-Look nocht? Oder kommt das schon wieder? Hab seit mehreren Jahren kein Sim-Look auf Handys gehabt.???
Kommentar ansehen
26.01.2013 19:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wer so dumm ist und so einen Dreck kauft, meinetwegen...
Ich kauf mir doch auch kein Auto, wenn ich nacher ins Gefängnis komme, nur weil ich nachträglich andere Scheibenwischer einbaue
Kommentar ansehen
26.01.2013 19:45 Uhr von Erdnuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops
Das Galaxy Y kostet aber nur mit Xtra Triple 60€, und da werden 10€ pro Monat für ne Flat fällig. Ohne laufende Gebühren kostet es 110€, also mehr als bei Amazon ohne Simlock.
Kommentar ansehen
26.01.2013 21:38 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und vor allem kann man da bei der telekomm nicht in alle netze labern... die flat ist fürn arsch^^

hab zwar simyo was jetzt nicht überall das beste netz hat aber kann für 10 euro 100min telen und 100sms schreiben und habe 250mb inet
und wenn ich es nicht haben will bestelle ich das einfach ab. also brauch das jetzt keine 24 monate zahlen
achso und in alle netze ;)
Kommentar ansehen
26.01.2013 21:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann man mich aufklären warum man sich ein 24-Monate-Vertragshandy least um es dann mit einem anderen Anbieter zu nutzen? Man muss doch volle 24 Monate den Tarif zahlen. Nach den 24 Monaten bekommt man es immer entsperrt. Welchen Sinn macht es vorher den Anbieter zu wechseln??
Kommentar ansehen
27.01.2013 00:56 Uhr von machinery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wie viel Jahre man für dieses exorbitante Verbrechen an die Menschheit im Knast sitzen muss... und ob die Kosten für das Gesetzgebungsverfahren den vermeintlichen "wirtschaftlichen" Schaden überhaupt decken können; da muss man wohl tatsächlich blechen wenn man ein krimineller SIM-Lock-Entferner ist.
Kommentar ansehen
27.01.2013 11:06 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Daß solche Entscheidungen des Gesetzgebers überhaupt möglich sind, ist den Nutzungsbedingungen der Software zuzuschreiben. Denn man kauft zwar das Smartphone, für das darauf installierte Betriebssystem erwirbt man nur ein Nutzungsrecht (ist bei Windows übrigens genauso). Und das schließt nicht zwingend das Recht ein, über die normale Benutzung hinausgehende Veränderungen an der Software vorzunehmen.
Kommentar ansehen
28.01.2013 07:32 Uhr von Niels Bohr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal viel mehr interessieren, wie dieses Gesetz durchgesetzt werden soll? Machen die dann anstatt Radar- und Alkoholkontrollen Handykontrollen?
Und als nächstes wäre es ja mal interessant zu wissen wie hoch die Strafe auf das Entfernen des SIM-Lock ist. So wie ich die Gesetze der USA kenne, bekommt man dafür also mindestens 10 Jahre und im Wiederholungsfall den E-Stuhl (zumindest in Texas) *Sarkasmus OFF*

Also ich kaufe mir auch keine Mobiltelefon mehr mit nem SIM-Lock. Wenn ich das Telefon kaufe ist das MEINS und ich mach damit was ich will. Das heißt dann auch, das ich andere, freie OS drauf mache...das Telefon ggf. neu lackiere oder auch im Meer versenke. Da hat mir dann keiner mehr reinzureden.
Kommentar ansehen
28.01.2013 07:55 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Niels Bohr
Naja..bei Prepaid-Handys verstehe ich den Sim-Lock ja noch. Denn dort subventioniert der Provider das Gerät und hätte somit gerne eine Garantie, daß er die Kosten auch durch die Nutzung des eigenen Netzes wieder reinbekommt.

Bei einem Vertrag ist ein Sim-Lock jedoch nicht akzeptabel. Hier ist der Kunde vertraglich an die Zahlung der Grundgebühr gebunden und bezahlt das Gerät im Laufe der Zeit allein darüber. Da die Grundgebühr auf die Vertragslaufzeit gerne mal 2-4x so hoch ist wie der Gerätepreis, macht der Provider auf jeden Fall Gewinn...egal ob der Kunde das Gerät nun im eigenen Netz nutzt oder nicht. Ein Sim-Lock bei solchen Geräten ist eigentlich nur noch Gängelung.

Gibts eigentlich noch Provider,die ihre Vertragsgeräte mit einem Sim-Lock versehen ?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?