26.01.13 10:30 Uhr
 718
 

Fußball: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke poltert gegen Schalkes Clemens Tönnies

Der Chef von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, hat sich in der Halbzeitpause des Bundesligaspiels Borussia Dortmund gegen den 1. FC Nürnberg (3:0) mächtig über den Boss von Schalke 04, Clemens Tönnies, aufgeregt.

Watzke sagte beim TV-Sender Sky: "Ich hab ein Problem mit Tönnies. Es gibt auch keinen Kontakt mehr zwischen uns, das bringt ja nichts."

Watzke stieß mächtig auf, dass Tönnies einen persönlich an ihn gerichteten Entschuldigungsbrief veröffentlichte. In dem Brief entschuldigte sich der BVB-Chef für seine Fans, die in der Tönnies-Arena in Rheda bei einem Testspiel der Dortmunder Reserve randalierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Streit, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Boss, Hans-Joachim Watzke, Clemens Tönnies
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2013 11:17 Uhr von Tobi1983
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was erwartet Watzke von Tönnies? Er ist ein Spinner.
Kommentar ansehen
26.01.2013 11:51 Uhr von hboeger
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Der BVB-Boss ist aber Reinhard Rauball !
Kommentar ansehen
26.01.2013 12:00 Uhr von DieHunns
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Ergänzung zu der News:

Habe das Interview gestern Live auf Sky gesehen, da ging es darum, das Watzke ihm den Brief schrieb, und ausdrücklich darum gebeten hatte, diesen vertraulich zu behandeln. In dem Brief ging es auch darum, das der BVB für alle Kosten aufkommen wird, und man sich seitens des BVBs für die Fans entschuldigt hatte, und als Entschuldigung zahlen wollte. (was der BVB nicht machen müsste, was ganz wenige auch gemacht hätten).

Und diesen Brief hat aber Tönnies aber öffentlich in die Print Medien gestellt.


---


Tönnies ist ein Spinner, da gebe ich Tobi1983 klar recht, besser könnte man ihn auch nicht mit einem Wort beschreiben. Eine Schande, die mit Arroganz Hand in Hand tanzen geht.

[ nachträglich editiert von DieHunns ]
Kommentar ansehen
26.01.2013 17:21 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, Watzke hat den Brief geschrieben, weil er Angst hatte dass das ganze vielleicht noch irgendwann eine Stufe höher an den DFB weitergereicht wird.

@DieHunns
"was der BVB nicht machen müsste, was ganz wenige auch gemacht hätten"

Da stellt sich dann die Frage, wieso Watzke das ganze geheim halten wollte und wieso er sich jetzt darüber so aufregt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?