25.01.13 14:57 Uhr
 451
 

USA/Schockvideo: Flugaufsicht ermittelt nach Stunt

In Dallas (US-Bundesstaat Texas) spielten sich unglaubliche Szenen ab. Auf einer Landebahn fährt ein Mann auf den Hinterreifen eines Quads. Plötzlich kommt ein Kunstflieger mit 320 km/h vorbei.

Im letzten Moment kann das Flugzeug noch ausweichen. Er berührt mit den Flügeln fast den Boden. "Es hätte nur eine Kleinigkeit passieren müssen und der Mann hätte sich und die beiden Menschen am Boden getötet", sagt Flugexperte Steve Ganyard.

Ein Video wurde bei YouTube hochgeladen, doch nach kurzer Zeit musste es wieder raus genommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Video, Schock, Stunt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 16:03 Uhr von n8kat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...

also in dieser news funzt das video noch!!!
Kommentar ansehen
25.01.2013 16:59 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
You Tube hat halt auch seine guten Seiten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?