25.01.13 14:20 Uhr
 1.439
 

Münster: Überfüllter PKW angehalten - Ein Kind lag im Kofferraum

Die Polizei hielt den Fahrer eines Wagens an, weil dieser bei der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte. Beim genaueren Hinsehen kamen die Beamten aus dem Staunen nicht mehr hinaus.

Der PKW war mit acht Personen besetzt. Hinten saßen zwei Frauen mit jeweils einem Kind auf dem Schoss. Daneben lag ein Baby ungesichert in einer Kinderwiege. Zur Krönung lag auch noch ein fünf Jahre alter Junge im Kofferraum des Autos.

Die Passagiere mussten das Auto verlassen und den öffentlichen Nahverkehr benutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, PKW, Münster, Kofferraum
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 16:37 Uhr von cyp
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Nur 8? Da hab ich bei meinem letzten Türkeiurlaub aber schon deutlich mehr gesehen. Ungekrönte Autotetris Weltmeister...
Kommentar ansehen
25.01.2013 16:55 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Egal wo die her kommen mögen oder auch Deutsche sind: ganz richtig im Oberstübchen sind die nicht
Kommentar ansehen
25.01.2013 16:56 Uhr von DerMaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sind (oder waren) nicht maximal 8 Personen im PKW legal? Soweit ich mich erinnere, durfte man zumindest früher bis zu 7 Leute zuladen. Wenn alle Gurte belegt waren, durften sich noch weitere Personen auf die Rückbank quetschen.

Kann aber auch sein, dass ich mich irre. Weiß da jemand genaueres?
Kommentar ansehen
25.01.2013 20:50 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es zählt immer das was im Schein steht. Wenn im Schein 9-Sitzer steht aber nur 6 Sitzplätze mit Gurte gibt, dann müssen nur die einen Gurt benutzen wo sich einer befindet. Der Rest kann sich daneben setzen bis die Höchstpersohnenanzahl erreicht ist.
Kommentar ansehen
25.01.2013 21:59 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das natürlich auch, hab ich doch nicht bestritten :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?