25.01.13 13:03 Uhr
 1.150
 

Lärmbelästigungsrechtsstreit beigelegt: Wacken-Open-Air findet statt

Eine Anwohnerin hatte wegen Lärmbelästigung geklagt und damit das beliebte Heavy-Metal-Open-Air in Wacken in Gefahr gebracht (ShortNews berichtete).

Doch nun wurde der Rechtsstreit beigelegt und das Festival findet wie geplant statt.

Veranstalter und Anwohnerin haben sich außergerichtlich geeinigt und das Open-Air kann kommen. Das Motto 2013 lautet übrigens: "Louder than Hell."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Lärm, Wacken, Open Air
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb wird das "Wacken Open Air" auch 2017 teurer
Wacken Open Air 2017: Deshalb ist das Festival noch nicht ausverkauft
Wacken Open Air: Schon 40.000 Karten für das Festival 2017 verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 13:07 Uhr von Pils28
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Schlicht geldgeil die Dame. Das Dorf Wacken lebt von dem Festival und ist seit mehreren Jahrzehnten dort. Und nun klagt wer dagegen? Das riecht schlicht nach Kohle abgreifen, Neid und Mißgunst.
Kommentar ansehen
25.01.2013 13:47 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh schon wie die Alte mit dem Messgerät dasteht und jede Überschreitung der 70 Dezibel dokumentiert. Willkommen in Deutschland.
Kommentar ansehen
25.01.2013 13:50 Uhr von Post_Oma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Veranstalter hat sicher vor verärgerten Festivalgängern gewarnt, die sich mal mit der Anwohnerin unterhalten wollen...
Kommentar ansehen
25.01.2013 14:40 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehs schon, wie sie von den Haaren der Banger und Mosher zu Tode gepeitsch wird beim Versuch, sich zur Bühne vorzudrängen zwecks Beschwerde.
Kommentar ansehen
25.01.2013 14:48 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Post_Oma
Wieso, ist doch kein Rap Festival mit freschen Diggaz.
Kommentar ansehen
25.01.2013 15:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Überschreitung des Lärmpegels geht das Geld aber an wohltätige Zwecke - nicht an die Streitoma.
Kommentar ansehen
25.01.2013 15:36 Uhr von Post_Oma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Mir klar, warn nich ernst gemeint :)
Kommentar ansehen
25.01.2013 16:56 Uhr von MrKlein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Motto 2013 lautet übrigens: "Louder than Hell.""
Falsch! Das ist jedes Jahr das Motto, nicht nur 2013!

Freut mich, besonders da ich meine Karte schon habe :)
Kommentar ansehen
30.07.2013 11:57 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem: EINE (!) anwohnerin. wenn dort hundert anwohner sich beschweren, dann würde ich das ja noch einsehen, aber EINE (!). ich hätte die frau schlichtweg ignoriert. einen rechtsstreit hätte es daher nicht mal annähernd gegeben. wo kommen wir denn da hin wenn sich zehntausende von leuten nach den wünschen von nur einer einzigen frau richten sollen?

zudem hatte ich neulich in einem anderen artikel gelesen, dass diese frau noch nicht mal seit längerem dort wohnt, sondern vor nicht allzu langer zeit erst zugezogen ist. ich hätte dieses weib einfach nur ausgelacht und mit dem finger auf sie gezeigt, wenn die mit der beschwerde angekommen wäre.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb wird das "Wacken Open Air" auch 2017 teurer
Wacken Open Air 2017: Deshalb ist das Festival noch nicht ausverkauft
Wacken Open Air: Schon 40.000 Karten für das Festival 2017 verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?