25.01.13 12:09 Uhr
 287
 

Region Koblenz: 37 Kilogramm Opium in zwei iranischen Lastwagen gefunden

Wie die Polizei Koblenz erst jetzt bekannt gab, wurden bereits am 3. November 2012 auf einem Autohof im Bereich Plaidt (Kreis Mayen-Koblenz) zwei iranische Lastwagen kontrolliert.

Dabei fanden Beamte der Kriminaldirektion Koblenz insgesamt 37 Kilogramm Rohopium. Das Opium wurde wurde in den technisch veränderten Achsen der Auflieger versteckt.

Wochenlange verdeckte Ermittlungen brachte die Polizei auf die Spur. Insgesamt wurden fünf männliche Personen, die im Zusammenhang mit dem Drogenfund stehen, verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Region, Kilogramm, Koblenz, Lastwagen, Opium, Drogenfund
Quelle: www.polizei.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 16:13 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht unbedingt gesagt dass der Fahrer von dem Opium wußte.
Kommentar ansehen
26.01.2013 02:03 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Opium wurde wurde ..."
Soll das die extrem vollendete Vergangenheit sein?
Bitte einmal "wurde" löschen.

Schön dass die Polizei diese Verbrecher geschnappt hat.
Nur lasst sie nicht einfach wieder laufen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?