25.01.13 06:08 Uhr
 2.109
 

Jetzt kommt es knüppeldick für Apple: iPhone-Verkäufe vergiften Stimmung

Das Unternehmen Apple konnte im Weihnachtsquartal so viele Geräte verkaufen wie noch nie zuvor. Trotzdem sind die Analysten enttäuscht, weil sie mit weitaus mehr Verkäufen gerechnet haben (ShortNews berichtete).

Nachdem die Aktie in den letzten Wochen immer weiter rapide fiel, kam der Höhepunkt am gestrigen Donnerstag. Auf einen Schlag fiel die Aktie um satte zwölf Prozent. Die Apple-Aktie ist offenbar momentan so unbeliebt, dass sie sogar von der Empfehlungsliste des Wall-Street-Hauses Morgan Stanley flog.

US-Investmentbank Piper Jaffray erklärte sogar, dass die iPhone-Verkäufe die Stimmung total vergiftet hätten. Apple-Chef Tim Cook versucht den Aktien-Fall mit Worten noch herunterzuspielen und zu bremsen. "Kein Technologieunternehmen hat jemals solch ein Ergebnis erreicht", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Apple, iPhone, Stimmung
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 08:38 Uhr von Midas_W.
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Unternehmen Apple konnte im Weihnachtsquartal so viele Geräte verkaufen wie noch nie zuvor."
> In deiner letzten News hast du vor 10 Minuten noch das glatte Gegenteil behauptet.

"Trotzdem sind die Analysten enttäuscht, weil sie mit weitaus mehr Verkäufen gerechnet haben".
Börsianer halt, und weiter?
Kommentar ansehen
25.01.2013 10:49 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alles Klar Crush, wie viele Shorties fehlen denn noch bis zum iPad, damit Du endlich aufhörst, hier ausschließlich Sondermüll zu posten?

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
25.01.2013 11:13 Uhr von Brainfried
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf
Ganz deiner Meinung

Immer schön Crushials Feldzug gegen Apple zu beobachten xD

[ nachträglich editiert von Brainfried ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?