24.01.13 21:25 Uhr
 486
 

Großbritannien: Hebamme schlampte bei Geburt - Kind kam hirntot zur Welt

Imogen Skelcher aus England erlitt einen irreversiblen Gehirnschaden in der Gebärmutter und ihre lebenserhaltenden Maschinen wurden abgeschaltet, als sie gerade mal zwei Tage alt war. Sie starb in den Armen ihrer Eltern Samantha Hewings und Davids Skelcher. Sie hoffen, dass die Klinik daraus lernte.

Per Gericht wurde dem Paar eine fünfstellige Summe zugesprochen, die die Geburtsklinik "George Eliot Hospital NHS Trust" in Nuneaton (Warwickshire) an sie zahlen muss. Hebammen hatten versäumt, ihre Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft einzustufen, da ihre erste Geburt ein Kaiserschnitt war.

Ein unabhängiger Gutachter befand, dass das Personal im Krankenhaus Richtlinien nicht einhielt. Es erkannte nicht, dass Imogens Herzfrequenz gefährlich niedrig war. Der Mutter riss die Gebärmutter während der Geburt im März 2011. Imogens Organe wurden gespendet, um anderen Kindern zu helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Welt, England, Geburt, Hebamme
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 23:31 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tragisch, aber passiert leider. Finde den Fehler jetzt nicht so dramatisch. Dennoch natürlich tragisch und eine Ermahnung an alle Menschen im Beruf jederzeit gut aufzupassen.
Kommentar ansehen
25.01.2013 09:29 Uhr von Tinnu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Kind und Beileid für die Eltern.

Trotzdem stimmt an dem Bericht etwas nicht.
Entweder starb das Baby in den Armen der Eltern oder sie spendete Organe.
Organentnahme wird nur von lebenden entnommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?