24.01.13 18:29 Uhr
 1.273
 

Mopane-Würmer: Ein beliebter Snack in Simbabwe

In Simbabwe, wie in den meisten Teilen Süd-Afrikas, ist die besonders nahrhafte Mopane-Raupe, oder auch Mopane-Wurm genannt, ein Nahrungsbestandteil, besonders in ländlichen Gebieten. In Städten gilt sie sogar als Delikatesse. Sie sind so dick wie Zigarren und enthalten dreimal so viel Protein wie Fleisch.

Die Würmer oder Raupen können getrocknet verzehrt werden, dann schmecken sie wie salzige Kartoffelchips und sind genauso knusprig. Andererseits kann man sie auch gekocht mit Soße genießen. Sobald sie ausgetrocknet sind, können sie sofort verzehrt werden.

Doch ihre Zubereitung soll etwas eklig sein. Die Raupe, die sich vom Mopanebaum "Colophospermum mopane" ernährt, will sich eigentlich zum Schmetterling verpuppen. Bevorzugt isst man sie in einer würzigen Soße oder in Erdnussbutter-Soße gekocht. Als Beilage serviert man "Pap", eine Mais-Hafergrütze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Simbabwe, Insekt, Delikatesse, Snack, Raupe
Quelle: hosted.ap.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar
Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 20:27 Uhr von Intolerant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
~60 g Protein, nicht schlecht
Kommentar ansehen
24.01.2013 21:38 Uhr von sAlkIn_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist hier die News? Da kannst auch über die Zubereitung eines Sack Reis´ schreiben...
Wo kommen wir denn hin wenn jeder der eine Doku über andere Völker sieht eine News darüber verfasst.
Dieser Kommentar richtet sich in erster Linie an die Checker die das hier durchgewunken haben!
MfG

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?