24.01.13 16:16 Uhr
 2.129
 

Flugzeug-Drama: Qantas-Passagier musste T-Shirt mit Morddrohung ausziehen

Das Personal der Fluggesellschaft Qantas wurde sehr nervös, als es bemerkte, dass einer der Passagiere auf einem Flug von Australien nach Neuseeland ein T-Shirt mit der Aufschrift: "Hallo. Mein Name ist Inigo Montoya. Sie haben meinen Vater getötet. Bereiten Sie sich darauf vor, selbst zu sterben" trug.

Entsprechend wurde Filmfan Wynand Mullins aufgefordert, das T-Shirt auszuziehen. Dabei war es nur ein Zitat aus dem Film "Die Braut des Prinzen", einem stark humoristisch angehauchten Fantasyfilm.

Ein Qantas-Sprecher erklärte: "Qantas hat Kleidungs-Standards für Passagiere, die mit uns fliegen... besonders für Slogans, die andere Passagiere als beleidigend oder als Bedrohung empfinden könnten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Drama, Passagier, Morddrohung, Shirt, Qantas
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 16:53 Uhr von psycoman
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn! Das ist ein Filmzitat und wenn sich andere Passagiere gestört fühlen, können sie das ja sagen. Wobei ja niemand gezwungen ist, auf das T-Shirt des Mannes zu sehen.

Hoffentlich steht das auch in den AGB von Qantas oder wurde dem Fluggast vorher schriftlich mitgeteilt, sonst kann er sagen, dass er davon nichts wusste.

Ebesno hoffe ich, dass dem Mann ein Ersatztshirt gereicht wurde, sonst verklagt der noch die Fluggesellschaft, weil er seinen nachten Oberkörper zeigen müsste und andere Gäste das dann sehen mussten, die dann vielleicht auch noch die Firma verklagen.

So ein Quatsch
Kommentar ansehen
24.01.2013 17:08 Uhr von Gierin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hat man ihm mit dem Brutaltrupp gedroht? ;-)
Kommentar ansehen
24.01.2013 18:27 Uhr von Suffkopp
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Komische Meinungen hier. Typisch "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht".

Wenn es eine diesbezügl. "Kleider-Standards" gibt und die auch öffentlich gemacht sind - watt will der Clown?

Sonst könnt man ja auch nackt im Flugzeug sitzen.

Aber typisches Denken: andere sollen sich gefälligst an mich gewöhnen
Kommentar ansehen
24.01.2013 18:45 Uhr von worschdel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja, mit dem ticketkauf akzeptiert man die beförderungsbedingungen des transportunternehmens. das war schon immer so und wird auch immer so sein.

in der bahn ist es auch nicht anders. da gibt es auch regeln, wie man sich im zug verhalten muss, sonst wird man vor die tür gesetzt.

@crack - tolle einstellung. und die tausenden arbeitslosen sind dir egal oder wie ? geh weiter spielen ...
Kommentar ansehen
24.01.2013 19:28 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@worschdel - der gleiche Crack würde auch schreien wenn die News heissen würde "Airline insolvent - tausende arbeitslos". Dann würd er sicherlich posten "Wie behandeln die ihre ANGESTELLTEN?" :)

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 20:03 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ psycoman / crackula
Was ist für die Fluglinie besser? Wenn sie
a) ein paar Freaks als Kunden verliert, weil diese sich nicht ausleben dürfen, oder
b) wenn sie x mal so viele Kunden verliert, weil ein paar Freaks dafür sorgen, dass sich diese Kunden auf Flügen unwohl fühlen, und die Fluglinie nichts dagegen tut?
Kommentar ansehen
24.01.2013 20:19 Uhr von sicness66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pech gehabt. Ich zum Beispiel kenne den Film nicht und das Zitat erst recht nicht. Und das Shirt sieht nicht mal professionell aus, so dass man gleich erkennen könnte, um was es geht.
Kommentar ansehen
24.01.2013 21:08 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
Sehe ich nicht so. Schließlich habe ich ja nicht seinen Vater umgebracht. Und überhaupt, wieso sollte man sich von einem Shirt bedrohen lassen?
Kommentar ansehen
25.01.2013 08:39 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es in der Welt nicht genug wichtigere Probleme als das T-shirt eines Kunden? Wenn jeder mal nen Gang lockerer schalten würde und wichtiges von unwichtigem trennen könnte wäre das leben in vielen dingen echt angenehmer und würde doch tatsächlich reibungsloser laufen. Aber Vollidioten die gegen Vollidioten stürmen weil sie meinen mit ihrem handeln würden sie die Welt retten wird es immer geben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?