24.01.13 15:32 Uhr
 259
 

"Übelste Unternehmen des Jahres": Goldman Sachs und Shell gewinnen Negativpreis

Bei der Verleihung des Negativpreises "Public Eye Award" sind wieder die "übelsten Unternehmen des Jahres" ausgezeichnet worden.

Ausgewählt wurden die Konzerne Goldman Sachs und Shell. Dem Ölkonzern wird vorgeworfen mit Bohrungen im Nordpolarmeer den Lebensraum von Millionen zu gefährden. Die Investmentbank habe sich als Hauptgewinner der Finanzkrise gezeigt.

Beide Unternehmen weisen die Vorwürfe strikt von sich: "Für eine solche Vermutung sehen wir keine sachliche Grundlage", so Goldman Sachs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Goldman Sachs, Shell, Negativpreis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 16:53 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird denen ganz übel aufstoßen....
Kommentar ansehen
25.01.2013 20:33 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na da wurden ja mal die Richtigen Ausgezeichnet, dazu käme aber nur noch BP und Targobank und die Postbank die alte Menschen um ihr Geld gebracht hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?