24.01.13 13:58 Uhr
 200
 

Trotz Vergewaltigungsvorwürfen: Klaus Kinskis Stern am Potsdamer Platz bleibt

Der verstorbene Schauspieler Klaus Kinski wird derzeit in einem Buch von seiner eigenen Tochter Pola beschuldigt, sie sexuell missbraucht zu haben.

Trotz dieser Anschuldigungen wird sein Stern auf dem "Boulevard of Stars" in Berlin weiter bestehen bleiben. Dies habe man einvernehmlich beschlossen, wolle aber im April weiter beraten - eventuell auch mit Pola Kinski.

"Die Beurteilung menschlicher Qualitäten muss anderen vorbehalten bleiben. Große Künstler sind nicht automatisch gute Menschen", heißt es in einer Erklärung der Jury des "Boulevard der Stars".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Platz, Stern, Klaus Kinski, Potsdamer Platz
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp