24.01.13 12:56 Uhr
 160
 

"Lincoln": Steven Spielberg verfilmt Abschaffung der Sklaverei

Steven Spielberg gilt mit seinem zweieinhalbstündigen Historienepos "Lincoln" als großer Favorit für die Oscars - zwölfmal ist der Streifen nominiert.

Es geht darin um das Gezerre im US-Kongress vor der Abschaffung der Sklaverei gegen Ende des Bürgerkriegs. Nun läuft "Lincoln" in den heimischen Kinos an. Den Zuschauern erwartet ein spannender Streifen.

Historiker kritisieren, dass der Film nicht den historischen Fakten entspricht - und die seien eigentlich noch spannender. Der verdiente Held Abraham Lincoln wird so zur Kitschfigur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Abschaffung, Steven Spielberg, Sklaverei, Lincoln
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2013 10:50 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, Lincoln kämpfte Zeit Lebens gegen die Sklaverei.
Damit machte er sich nicht nur Freunde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?