24.01.13 12:07 Uhr
 3.422
 

Mitarbeiter sammeln 100.000 Likes für einen freien Rosenmontag

Gestern postete Pixum auf Facebook ein Foto, auf dem eine Mitarbeiterin ein Schild mit folgendem Text hochhält: "Mein Chef hält nichts von Karneval. Er sagt, wenn dieses Bild hier 100.000 Likes erhält, bekommt die ganze Firma an Rosenmontag frei."

Die Mitarbeiter dürfen sich nun auf einen freien Rosenmontag freuen, denn nach nur vier Stunden erreichte man die geforderten 100.000 Gefällt-mir-Angaben. Aktuell sind es sogar über 170.000 Likes. Zudem spendet die Firma für die 100.000 Likes jeweils einen Cent und für jeden Like darüber noch einen halben Cent.

Nachdem ein Norweger eine Million Likes für Sex und Geschwister aus den USA für einen Hund gesammelt haben (ShortNews berichtete), kommt nun die Befürchtung auf, dass weitere Pages dem Beispiel folgen und den Newsstream mit Like-Betteleien vollstopfen.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech / Internet
Schlagworte: Arbeit, Mitarbeiter, Rosenmontag, Like-Button
Quelle: allfacebook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 12:55 Uhr von Koehler08
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Die neue Art der billigen Werbung.....
Aber es rafft mal wieder keiner und alle drücken fleißig "gefällt mir" ^^
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:00 Uhr von Phillsen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2013 15:46 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam nimmt das ja überhand. Ständig irgendwelche Like-Gebettel. Ist ja nicht mehr auszuhalten.

Bei 1 Mio Likes gibts nen Hund von Papa, 1 Mio Likes fährt Mama mit Kind nach Disney Land, für 1 Mio Likes schläft beste Freundin mit ihm, für 100 Likes bekommt man einen Tag frei...
Kommentar ansehen
24.01.2013 19:28 Uhr von ZRRK
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja, anstatt was sinnvolles zu tun, besaufen wir uns lieber und müssen uns dazu verkleiden, weil es uns ansonsten peinlich ist.

Von allen Festen die es gibt, ist Karneval das sinnloseste, beschämendste und unnötigste.
Kommentar ansehen
26.01.2013 14:25 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK
Karneval bzw bei uns hier unten Fastnacht, war schon immer die Möglichkeit auszubrechen.
Früher halt aus dem Moral-Korsett der Kirche, heute aus dem
Korsett der Gesellschaftszwänge.

Es gibt viele Leute, die für sich andere Ventile Finden und es gibt viele Leute die sich irgendwann nicht mehr um diese Zwänge kümmern und es gibt viele Leute, die sich durch diese Zwänge definieren.

Aber alles das was übrig bleibt, liebt eben Karneval für diese Freiheiten, die es sonst (gefühlt) nicht gibt.

Ich für meinen Fall liebe Nonsens und Sauereien auch heiss und innig, aber ich mag diese besoffenen Massen nicht so recht. Daher gehn wir wie fast immer Boarden über die 5 Jahreszeit.

Lass den Leuten Ihr Ventil. auch wenns faktisch betrachtet Hirnlos ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht