24.01.13 11:13 Uhr
 2.154
 

Südafrika: 15.000 Krokodile von Farm entkommen

Etwa 15.000 Krokodile der "Rakwena Crocodile Farm" in Südafrika sind entkommen, weil der Eigentümer die Tore öffnen musste. Der Wasserspiegel des Limpopo-Flusses war angestiegen nach heftigem Regenfall und drohte die Farm zu überfluten.

Etwa die Hälfte der Krokodile hat man inzwischen wieder einfangen können, nach den anderen Tieren wir noch gesucht. Ein Krokodil tauchte auf einem Rugby-Feld auf - 120 Kilometer von der Farm entfernt.

Die Bauern in der Region wurden dazu aufgerufen, zu melden, wenn sie Krokodile sichten. Das Fangteam kommt allerdings erst nachts, da Krokodile dann leichter einzufangen sind. Ihre Augen leuchten nämlich in der Dunkelheit Rot auf.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit / Tiere
Schlagworte: Flucht, Südafrika, Krokodil, Farm
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 11:50 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:00 Uhr von FiesoDuck
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte man den letzten Satz vervollständigen sollen.

"Ihre Augen leuchten nämlich in der Dunkelheit Rot auf", wenn man sie mit einer Lichtqelle, wie z.B.: einer Taschenlampe, anstrahlt.

Naja, hat vielleicht nicht mehr rein gepasst.
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:02 Uhr von Schelm
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das schmeckt nicht so besonders....
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:19 Uhr von PrinzAufLinse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das schmeckt sogar sehr gut. ist aber alles eine sache der zubereitung. geräuchert teilweise aalähnlich. gegrillt mehr so wie hühnchen. und wenn man es vor dem braten in irgendwelche pasten einlegt, kann man nahezu jeden geschmack simulieren.
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:31 Uhr von tino02
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte gerne das Fangteam sehen wenn die mit einer kleinen Taschenlampe 30.000 Augen Nachts anleuchten *g*
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:05 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist denn das bitte für ein deutsch?

"Der Wasserspiegel des Limpopo-Flusses war angestiegen nach heftigem Regenfall und drohte die Farm zu überfluten."

Warum nicht:
"Der Wasserspiegel des Limpogpoflusses war nach starken/vielen/ausgiebigen Regenfällen angestiegen und drohte die Farm zu überfuten."

"Rugby-Feld" -> "Rugbyfeld"

"Ihre Augen leuchten nämlich in der Dunkelheit Rot auf."

Leuchten können die garnicht!
Sie können lediglich einfallendes Licht reflektieren.
Also besser:
"Ihre Augen reflektieren das Einfallende Licht der Taschenlampen rot."

"Das Fangteam kommt allerdings erst nachts, da Krokodile dann leichter einzufangen sind."

Und warum sind sie nachts nun leichter zu einzufangen?
Oder ist damit gemeint, dass man sie einfacher erkennen kann, da ihre Augen das einfallende Taschenlampenlicht (rot) reflektieren?
Aber dann wäre die Bezeichung "einzufangen" falsch und müsste durch "aufzufinden" oder "aufzuspüren" ersetzt werden.

Allerdings sind Krokodile Kaltblüter und brauchen Wärme (von der Sonne) um sich (schnell(er)) bewegen zu können. Da nachts nunmal keine Sonne scheint, sind sie in ihrer Bewegung eingeschränkt(er).

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht