24.01.13 09:43 Uhr
 5.589
 

Code.org: Programmieren soll wieder cool werden

Der Tech-Investor Hadi Partovi kämpft mit Gleichgesinnten gegen den Mangel an Technikern in der IT-Branche, dazu hat er Code.org ins Leben gerufen.

Auf der Seite sollen Lernmöglichkeiten und ein Kurzfilm entstehen, der das Interesse junger Menschen an der Computertechnik wieder wecken soll. Glaubt man Code.org nämlich, stehen im Jahr 2020 400.000 ausgebildete Techniker 1,4 Millionen Jobs gegenüber.

In dem Kurzfilm sollen unter anderem Facebook-CEO Mark Zuckerberg und Microsoft-Gründer Bill Gates mitwirken, als Regisseur wird Lesley Chilcott, der auch Al Gores Klima-Doku "Eine unbequeme Wahrheit" produzierte, fungieren.


WebReporter: misfits94
Rubrik:   High Tech / Internet
Schlagworte: Bill Gates, Code, Mark Zuckerberg, Programmieren
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 09:55 Uhr von phiLue
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
wtf?! War programmieren je cool oder uncool? Da kann man genauso gut fragen wie cool Reiseverkehrskaufmann/frau ist.

Die einzig coolen Berufe sind Polizist und Feuerwehrmann - das weiß ich von meinem 4 Jährigem Bruder!

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:05 Uhr von aberaber
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
@phiLue

natürlich war programmieren cool als ich das in den 1980er jahren mit basic angefangen habe.

das war deshalb cool, weil es praktisch niemand konnte.

reiseverkehrskaufmann ist auch cool, da kann man kostenlos und ganz billig reisen.

[edit]
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:19 Uhr von Jaegg
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
programmierer haben inzwischen einfach den nerd-status ... das ist unter den hippstern nur dann cool, wenn man die passende brille hat.
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:39 Uhr von phiLue
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaegg
Vielen Dank, ich werde gleich los ziehen und mir eine passende Fake-Brille zulegen! :)
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:43 Uhr von Raptor667
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
set hostsfile=%windir%\system32\drivers\etc\hosts
set tmpfile=%temp%\hosts.tmp

rem -- vorhandenen Eintrag entfernen und in Temp-Datei schreiben
type %hostsfile% | find /v "programmieren is uncool.example.com" >%tmpfile%

rem -- neuen Eintrag der Temp-Datei hinzufügen
echo "123.123.456.456 programmieren is cool.example.com">>%tmpfile%

rem -- Temp-Datei in Hostfile umbenennen
move %tmpfile% %hostsfile%

XD
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:44 Uhr von Faboan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
coden war schon immer cool,muss es sein...jedenfalls war es nie ausreichend bezahlt....
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:48 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brogrammer :D
Kommentar ansehen
24.01.2013 11:32 Uhr von DerMaus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Interessanter IP-range in dem du da unterwegs bist ;-)
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:06 Uhr von liebertee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wanna get laid?
learn oracle :o
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:32 Uhr von aberaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht

...da ich nur ich bin und ich alleine kein rudel bilden kann und auch keine knarre an meinem gürtel brauche um mich nicht impotent zu fühlen, bin ich definitiv kein polizist. ich war nur soldat...
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:36 Uhr von White-Tiger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub die meinen mit Programmieren eher sowas wie C, C++, C# und co. :)!
Batch zählt da wohl kaum dazu ^^!
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:39 Uhr von Schischkebap69
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@aberaber

Also so wirklich dicht bist du nicht, oder? Woher dein Hass gegen Polizisten?

Bist sicher so ein linker Steineschmeißer, der mal grob angefasst wurde von denen und seit dem sind alle impotent oder wie???
Kommentar ansehen
24.01.2013 13:42 Uhr von bigJJ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
IT-Leute, d.h. Leute, die sich mit Netzwerktechnik, Programmieren,... beschäftigen und es gut können, wird man in Zukunft wirklich mehr als brauchen. Alleine schon wenn man sich anschaut, wie sich unsere Technologie ändert.
Mit IT-Leute meine ich aber nicht Berater in der IT - das wird auch gebraucht, aber das kann wirklich jeder machen - Programmieren kann nicht jeder, nicht jeder ist in der Lage es sich beizubringen und für viele hat es eben noch den Nerd-Status.
Nerd/Geek zu sein ist jetzt aber in der Tat "cool". Das geht aber sicher auch bald vorbei - und der Unterschied zu einem Hipster ist, dass er nur aussiehr wie ein Nerd (meistens aber auch das nicht), aber programmieren kann der nicht. Er studiert BWL xD ;)

Ich kann momentan ANSI-C (durch die Uni) und privat nutze ich Perl, PHP, Bash (Linux) - keine Programmiersprachen an sich, aber ich kann damit Probleme lösen und beherrsche diese Sprachen meine ich recht gut. Ich habe damals angefangen mit 15 freiwillig zu lernen - und ich würde es jedem empfehlen. Mein Ziel ist noch Java zu lernen und eine App schreiben zu können - für ein Mobile Device. Dazu gesagt - ich verdiene mit Programmieren mittlerweile den ein oder anderen Euro online (wer eine URL haben will: PM - will hier keine Werbung machen, ich freue mich, wenn sowas jemanden interessiert).
Ich studiere momentan aber etwas komplett anderes, versuche aber beide (Energie- und Prozesstechnik) und werde aber versuchen beide Themenfelder in Zukunft zusammen zu bringen.
Und wenn ich solche Nachrichten hier lese, dann muss ich mich regelrecht freuen - wobei ich natürlich nie studierter/ausgebildeter Programmierer sein werde, aber die ein oder andere Sprache zu können ist wirklich nicht schlecht.

Als Beispiel kann ich eine Studienarbeit hier an der TU Berlin nennen, die war ausgeschrieben und niemand wollte sie machen - weil man dafür auch programmieren musste bzw. die Profs wollten bestimmte Lösungen als Programm in PERL haben. Das war wirklich Top für jemanden wie mich - ich konnte damals kein PERL, aber die Sprache ist wirklich leicht und schnell zu lernen, vor allem wenn man davor PHP jahrelang genutzt hat. Ich hab den Job natürlich angenommen bzw. mich erfolgreich dafür beworben.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich empfehle jedem wenigstens ein wenig Programmieren zu lernen, man weiß ja nie, wo man es mal braucht. Alleine wenn man eine Gewisse Logik "aufbaut", ist es im Endeffekt egal welche Sprache man nutzt, das bleibt immer gleich und ich finde eigentlich ist das Denken wie eine Maschine das schwierigste an der Sache. Der Rest ist Syntax.

Wer nicht programmiert, wird in Zukunft programmiert ;)
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:06 Uhr von Saykono
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Programmierer != Nerd



[ nachträglich editiert von Saykono ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 15:48 Uhr von aberaber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fischkebap69

ich hasse doch polizisten nicht! wieso behauptest du sowas ungeheuerliches.

habe ich irgendwo geschrieben ich würde die hassen? sicher nicht!

also lies erstmal den text den ich schreibe.
Kommentar ansehen
24.01.2013 16:07 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Programmierer weisen leider einige Probleme auf, die der Grund sind, warum es zurzeit überhaupt ist, wie es ist

1. Jeder Programmierer hält sich für GOTT höchstpersönlich, weil er meint, was er kann, können nicht viele

2. Die meisten Programmierer machen sich lieber selbstständig, weil sie glauben, der nächste Mark Zuckerberg oder Bill Gates zu sein, bewerben sich folglich nicht (oder Hartz IV und ab in den Keller).

3. Schlechte Programmierer gibt es zuhauf, gute leider viel zu selten

4. Programmierer mögen "Team Arbeit" am liebsten so, dass sie den Main Part machen und die anderen lediglich die Module, Grafiken und den Kaffee, denn wenn es nicht von einem selbst stammt, ist es nicht gut (Selbst wenn es exakt dieselbe Syntax ist)

5. Jedes beschissene kack Script-Kiddy hält sich für einen (stark unterbezahlten) PROgrammierer, sieht man bei Short News auch andauernd (Hier in den Kommentaren glaube ich auch schonwieder irgendwo)

6. Schlechte Programmierer verkaufen ihre schlechte Software für rotzige Preise, was den Gesamtmarkt für Software runterdrückt und z.B. stundenbasierte Dienstleistungen lächerlich in der Bezahlung ausfallen lässt

Dennoch schön, Programmierung etwas weiter zu verbreiten, denn mittelfristig wird ein Großteil aller Berufe damit konfrontiert und ggf. gibt es bald fast nur noch IT-Spezialisten (Eine programmierende KI zu bauen wird nicht so einfach, einen McDonalds-Bot eher schon)
Kommentar ansehen
24.01.2013 16:48 Uhr von aberaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thetamagotchi

1. es können eben nicht viele, sonst gäbs ja keinen mangel
2. die wenigsten machen sich selbständig, nur diejenigen welche durch die eignungstests der firmen durchfallen. denn dort würden sie viel mehr verdienen.
3. jo, stimmt.
4. jo, stimmt. aber das ist auch kein teamjob und wenn man gute arbeit leistet (oder dies zumindest meint), dann will man nicht auch noch minderwertige arbeit von anderen in seinem produkt haben.
5. script kiddys sind normalerweise keine programmierer sonder youtube gucker die etwas ausprobieren wollen. sie können normalerweise nur ein tutorial abarbeiten.
6. sorry, aber der punkt entgeht meiner logik völlig

...was sind
Kommentar ansehen
24.01.2013 17:01 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber

1. Vorrangig "können" tun es so einige, wirklich gut halt nicht, aber viel wichtiger ist die Tatsache, dass es eigentlich total leicht ist, die ganzen Leute nur Angst vor Sonderzeichen haben, wenn man aber erstmal weiß was || und && und << und >>, [, ], (, ), ., ->, *, / sind, dann ist das ganze schon wieder simpel und prinzipiell könnten es sehr viele Menschen, so wie Schreiben, Lesen und Mathematik

2. Viele lassen sich erst in einer Ausbildung o.ä. knechten bis sie realisieren, dass sie eigentlich so viel mehr Geld machen könnten (Würden sie Mark Zuckerberg heißen, aber das entgeht ihnen) und schon fangen sie an, auf eigene Faust die Welt erkunden zu wollen (Was bei vielen gut ist, aber oft auch einfach nur kontraproduktiv)

5. Ich habe auch nicht gesagt, dass sie Programmierer sind, nur, dass sie sich für einen halten

6. Wenn vorher eine normale Firmenwebsite vllt. 1800€ gekostet hat, einfach weil es relativ schwer war, jemanden zu finden, der das kann und dann auch noch gut, dann kostet die heute 50€, weil irgend ein euphorisches Kind in einem Online-Forum es dir anbietet und es sogar schafft (Für den Kunden zählt die Qualität der Programmierung nicht, weil er es selbst nicht kann und gar nicht weiß, was gut und was schlecht ist) und wenn dieser eine Kunde irgendwann mal wieder eine Website will, wird er alles machen, aber keine 1800€ dafür zahlen

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 18:25 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2013 23:23 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Programmierer sind jetzt schon Mangelware. Wir suchen haenderingend eine(n), bisher aber nur Lachnummern als
Bewerbung.

Dasselbe gilt leider auch fuer Admins jeder Art. Viele grausam schlechte Netzwerk-Admins, z.T. durchaus mit CCNA und dergleichen aber trotzdem nur Scheisse im Hirn. Sysadmins ditto.

Einen Vorteil hat das ganze. Die guten werden dann auch entsprechend hofiert und bezahlt. :) Andererseits sind die Arbeitszeiten dann oft moerderisch.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht