24.01.13 06:56 Uhr
 5.555
 

Nach Schweinegrippeimpfung kommen nun die Nebenwirkungen zum Vorschein

Etwa 800 Kinder in Europa kämpfen, nachdem sie mit dem Schweinegrippeimpfstoff Pandemrix geimpft wurden, mit starken Nebenwirkungen. Vor allem Narkolepsie trifft bei den Kindern auf.

Die 14-jährige Emelie Olsson war vor der Impfung ein lebensfrohes und munteres Mädchen. Nachdem sie jedoch mit dem Schweinegrippeimpfstoff geimpft wurde, kann sie nicht mehr schlafen und sich tagsüber kaum noch wach halten.

Erst später wurde das Mittel auf die Nebenwirkung Narkolepsie getestet und 2010 eine Empfehlung heraus gegeben, dass das Mittel nur in Ausnahmefällen bei Kindern und Jugendlichen einzusetzen ist. In vielen europäischen Staaten ist das Mittel nicht mehr erhältlich.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Gesundheit / Krankheiten
Schlagworte: Schweinegrippe, Impfstoff, Nebenwirkung, Narkolepsie
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 07:05 Uhr von Biblio
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
Habt ihr ganz fein gemacht und immer schön merken, auf fahrende Züge sollte man nicht einfach aufspringen!
Kommentar ansehen
24.01.2013 07:25 Uhr von ulkibaeri
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
Hat nicht die Bild seinerzeit auch tüchtig die Werbetrommel für die Impfungen geschlagen?!?
Kommentar ansehen
24.01.2013 07:36 Uhr von killerkalle
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
alles pfusch dieses impfzeugs....es ist nachgewiesen von diesem robert koch institut das kinder die nicht geimpft worden sind als kind durchschnittlich gesünder sind als geimpfte..
Kommentar ansehen
24.01.2013 08:45 Uhr von Biblio
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist es aber auch klüger, einfach zu schlafen, anstatt als Sockenpuppe zu herzuhalten^^

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:36 Uhr von saber_
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@colomb23

"Wer sich hier nicht selbst informiert und blind alles glaubt was einem Erzählt wird, und das schon über Generationen (siehe auch Fluorid, Jod oder die Mikrowelle -alles Schädlich), lebt leider mit der Konsequenz dem Krankheitssystem gnadenlos ausgeliefert zu sein. Guten Morgen^^ "


jod ist schaedlich?! jod ist ein essentielles spurenelement! ohne jod kann der koerper also nicht, neh...

wie jod marketingtechnisch verbreitet wird ist eine andere frage...aber schaedlich ist jod nicht! ausser man konsumiert eben zu grosse mengen... aber zuviel ist meistens schaedlich, egal ob wasser, luft, oder jod....


mikrowelle schaedlich?!

schonmal was von der kosmischen hintergrundstrahlung gehoert? -> strahlung im mikrowellenbereich.... donnert seit der erstehung des planeten erde auf selbigen...

der mikrowellenherd ansich ist abgeschirmt....

aber auch hier: zuviel ist schaedigend - ja!
Kommentar ansehen
24.01.2013 11:22 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
...Nebenwirkungen? Kann doch gar nicht sein, hat man uns erzählt... und ja, auch die BILD hat die WHO-Abzock-Propaganda fleißig unterstützt ... bei den harmlosen Inhaltsstoffen wie Squelen, Formaldehyd, Quecksilber und Silikon treten sicher keine ernsten Nebenwirkungen auf...

Man sollte die Konzerne, die damals mit der WHO nachweislich "Hand in Hand" eine künstliche Pandemie "erzeugt" haben um Milliarden von Steuergeldern zu ergaunern enteignen, die Verantwortlichen mit ihrem eigenen Dreck "impfen" und diese anschließend bis zum Lebensende in den Steinbruch schicken.

Interessant ist auch, wie unterschiedlich die Gesundheitsbehörden verschiedener Länder die Gefahr von Impfungen einschätzen... hier die kleine Horrorliste (USA / Center for Disease Control) von Nebenwirkungen einzelner Impfpräparate im Überblick: von "rötlichen Hautpartien" bis hin zum irreversiblen "Gehirnschaden" ist alles dabei.

http://www.cdc.gov/...
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:47 Uhr von raterZ
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn die angeblich sicheren impfungen solche nebenwirkungen haben können - was ist dann mit den ganzen anderen impfungen, die ja alle (offiziell) nicht auf langzeitschäden untersucht werden. warum wohl nicht?
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:09 Uhr von schlammungeheuer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"alles pfusch dieses impfzeugs....es ist nachgewiesen von diesem robert koch institut das kinder die nicht geimpft worden sind als kind durchschnittlich gesünder sind als geimpfte.. "
http://www.rki.de/...
auf der HP des robert koch instituts seht eher das Gegenteil
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:54 Uhr von Striker_2k
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hier mal ne Datenbank über Impfschäden, da sieht man mal, das impfen schädlich ist (nicht bei jedem, aber doch sehr oft).

http://www.impfschaden.info/...
Kommentar ansehen
24.01.2013 15:08 Uhr von Maedy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es kam damals recht schnell heraus,dass es zu gravierenden Nebenwirklungen kommen kann,deshalb habe ich mich gegen die Impfung der Familie entschieden.Obwohl das bekannt war,sind viele andere Mütter mit ihren Kindern schon fast voller Panik zum Arzt um die Kinder impfen zu lassen.Das lag daran,dass jede Erkältung schon fast zur Schweinegrippe mutierte,zumindest in den Köpfen der Leute.
Kommentar ansehen
24.01.2013 16:05 Uhr von doul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na gottseidank habe ich mich nicht impfen lassen.
Kommentar ansehen
24.01.2013 17:21 Uhr von esKimuH
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@colomb23
Alles klar dann ramm dir mal nen rostigen Nagel in die Hand und warte mal ab wie es dir nach kurzer Zeit ohne Impfung geht!

HAHA!

Und zur Mikrowelle und Jod wurde dir ja schon was gesagt...überleg dir mal vorher was du hier verbreiten willst..!!

[ nachträglich editiert von esKimuH ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 17:49 Uhr von Gorli
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ colomb23:

Hey ich hab Neuigkeiten für dich: Du bestehst zu 1 Billionstel aus radioaktivem Kohlenstoff. Und nicht zuvergessen: 1/100el deines Körpergewichts sind reine Bakterienmasse. Das kannst du gleich mit in deine Paranoialiste aufnehmen.
Kommentar ansehen
24.01.2013 19:02 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zum Glück war ich nicht impfen^^ naja hatte eh wie immer sowieo keine Zeit dazu

Eigentlich sollte man die Bundesregierung dazu verklagen... die haben ja quasi so eine Panik damals auch gemacht und Tonnenweise gekauft als gebraucht wurde
Kommentar ansehen
24.01.2013 20:07 Uhr von wilcomb72
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenns nicht kinder betreffen würde, würd ich sagen strafe muss sein.
Kommentar ansehen
25.01.2013 09:39 Uhr von Selle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich findes es übertrieben über die normalen Impfungen, die es schon lange gibt zu übertreiben. Ich wurde als Kinde gegen einiges geimpft (Masern, Mumps, Röteln, Tetanus)und auch als Erwachsener müssen manche aufgefrischt werden.

Aber viele Impfungen sind auch reine Geldmacherei, so wie die Grippe-Impfung oder eben die "gehipte" - Schweinegrippe-Impfung. Fehlt eigentlich nur noch die Impfung gegen Vogelgrippe, BSE, Gammelfleisch, Radioaktivität und Dschungelcamp
Kommentar ansehen
25.01.2013 10:04 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin nicht generell gegen Impfung,aber gegen eine unüberlegte Impfung mit einem ungeprobten Impfmittel wie bei der Schweinegrippe,dort wurde recht schnell klar,dass es zu erheblichen Nebenwirkungen kommen kann,zudem wurden haufenweise Impfdosen produziert mit einem großen Kostenaufwand, und dann letztendlich über 16 Millionen vernichtet,weil reine Panikmache damals gemacht wurde-so gesehen haben die Pharmafirmen da ordentlich verdient.Ich erinnere mich,dass sogar in der örtlichen Zeitung stand wieviele bei uns in einem kleinen Ort angeblich an Schweinegrippe erkrankt war,was sich dann nicht bestätigte,weil die Leute einfach nur eine normale Erkältung hatten.Diese Berichterstattung führte dazu,dass Mütter voller Panik ihre Kinder zur Impfung gegen Schweinegrippe zum Arzt schleppten...Ich überlegte auch,bis ich die ersten Berichte über gravierende Nebenwirkungen las und auch im TV sah...sorry,wer gibt seinem Kind eine Impfung,von der wenn auch nur minimal zu erwarten ist,dass das Langzeitschäden hervor rufen kann.Weiß ich,ob mein Kind davon nicht betroffen sein wird...Wochen später interessierte sich niemand mehr für die Schweinegrippe und dann hörte ich erst wieder etwas darüber als es um die Vernichtung der Impfdosen ging.Da stand auch,dass in Deutschland 252 Menschen daran gestorben waren-eine Zahl die sich mit der jährlichen Grippe-Epidemie nicht messen lassen kann.
Kommentar ansehen
25.01.2013 10:54 Uhr von crushial_jun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gut, dass ich mir den Sch*** nicht gespritzt habe!
Kommentar ansehen
25.01.2013 12:51 Uhr von Hidden92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdig, wenn die die ganze Nacht wach ist kann sie Tagsüber kaum wach bleiben, na wer hätte damit gerechnet.
Kommentar ansehen
25.01.2013 12:55 Uhr von Strange00
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld!!

Es war von Anfang an klar, dass es erhebliche Nebenwirkungen
hat, sich impfen zu lassen. Nicht um sonst bekamen Politiker ein viel besseres Mittel gespritzt. Ab den Zeitpunkt sollte
es den Betroffenen eigentlich klar gewesen sein...
Statt dessen lassen sie sich impfen und zwingen ihre
Kinder ebenfalls dazu...
Nun wo jetzt die Schäden öffentlich werden, jammern diese
Leute rum und schreien nach nach Anzeigen....

Man sollte sich egal über welche Medikamente und Impfungen
ausreichend informieren und die Lage abwägen... Vor allem
wenn noch keine Langzeitschäden bekannt sind!
Kommentar ansehen
25.01.2013 15:13 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer lässt sich denn freiwillig etwas mit solch einem Namen spritzen ^^
Ist doch klar, dass das nicht gesund sein kann....

1000ende von Jahren brauchten Menschen keine Impfungen und die Menschheit hat trotzdem überlebt, sie hatten Marihuana :)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht