24.01.13 06:07 Uhr
 6.680
 

China: Suchen Außerirdische gezielt nach Nachkommen früherer UFO-Besatzungen?

In China werden in letzter Zeit immer mehr UFOs gesichtet, neulich soll man angeblich sogar das Mutterschiff gesichtet haben. UFO-Forscher denken nun darüber nach, ob die Außerirdischen gezielt nach Verwandten suchen.

"In den Gebirgen Zentralchinas soll vor 12.000 Jahren ein Raumschiff abgestürzt sein. Später entdeckten Archäologen Reihengräber mit merkwürdigen kleinen Wesen, maximal 1,20 Meter groß", erklärte Experte und Fachautor Hartwig Hausdorf (53).

Ein Stamm, bei dem Erwachsene ebenfalls nur 63 bis 120 cm groß werden, könnten die Nachkommen früherer UFO-Besatzungen sein und werden nun vielleicht von den Aliens gesucht, so Hausdorf weiter.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft / Paranormal
Schlagworte: China, Forscher, UFO, Außerirdische
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2013 07:16 Uhr von Serhat1970
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Bei der großen Anzahl an UFO abstürzen auf unserem Planten habe ich langsam das Gefühl als ob ich auf einem Intergalaktischen Schrottplatz lebe...:O)
Das würde die ganzen Schrottköpfe im Bundestag erklären

Die sollen endlich mal fliegen lernen ;) ts ts ts



[ nachträglich editiert von Serhat1970 ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 07:20 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Was mich an diesen ganzen Ufo geschichten stört ist die unheimlich lange Reisezeit im All, es gibt nunmal keine möglichkeit schneller als das Licht zu reisen bzw. genauso schnell.

Das verhindern die natürlichen Gesetze unseres Universums.

Da dieses natürlich ständigen Veränderungen unterliegt könnt es sein das diese möglichkeit irgendwann mal entsteht, aber im moment ist es definitiv nicht möglich.

Wenn man jetzt noch davon ausgeht das sie nicht alle von Alpha Centauri kommen sind solche Reisen nicht wirklich innerhalb einer gewöhnlichen Lebensspanne möglich woraufhin diese Aliens ihre eigenen Familien niemals wiedersehen werden.

Naja egal, daran das es Außerirdisches Leben gibt zweifele ich keine Sekunde, es ist unmöglich das wir die einzige Spezies im Universum sind, dafür ist es einfach zu komplex.

Wahrscheinlich testet die Chinesische Regierung nur ihre EM Antriebe.
Kommentar ansehen
24.01.2013 07:41 Uhr von Der3Geist
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
mir ist es immernoch ein Rätsel,
woher diese Ufo Fanatiker in Zeiten von HD Kameras solche 1 MegaPixel Cam´s herbekommen !

Warscheinlich drehen die in 50 Jahren immernoch ihre "UFO Sichtungen" mit stein alten Geräten.

Da sie sonst keine Flecken auf den Filmen haben,
oder die neuen Videos sich nichtmehr so gut Bearbeiten lassen.

[ nachträglich editiert von Der3Geist ]
Kommentar ansehen
24.01.2013 07:47 Uhr von killerkalle
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Suchen Außerirdische gezielt nach Nachkommen früherer UFO-Besatzungen?

NEIN

Sucht die BILD doofe die ihr sowas abkaufen ?

JA
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:07 Uhr von aberaber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja, wenn ich mal die bilder der roswell ausserirdischen anschaue, insbesondere deren augen! dann würde ich sagen, haben die ca. 1.3 milliarden nachfahren in china gefunden :D
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:56 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.bild.de/...

Für diejenigen, die es interessiert, wie der Autor solch einer behinderten News eigentlich aussieht...
Kommentar ansehen
24.01.2013 11:01 Uhr von kingkosu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was macht Hartwig Hausdorf zum "Experten"? Sein Studium der Touristik oder sein Studium der Landespflege & Ökologie?
Kommentar ansehen
24.01.2013 11:20 Uhr von angelthevampyr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
also wir idioten haben es geschaft mehrmals den mond zu erreichen und sind wieder zurückgekommen.. aber die, angeblich so weit entwickelt, fliegen zig lichtjahre um dann hier eine panne zu haben? ja ne, ist klar.. da arbeiten doch keine von boing..
Kommentar ansehen
24.01.2013 11:35 Uhr von Tuvok_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun,
nun mal nicht so pessimistisch... Bloß weil Onkel Einstein mal ne Theorie auf den Markt geworfen hat die viele Abläufe der Physik gut erklärt heisst das noch lange nicht das das alles 100% genau in Stein gemeißelt ist. Das man C nicht überschreiten kann halte ich auch erstmal für soweit korrekt. Niemand sagt aber das man nicht irgendwann mal ne möglichkeit findet die Physik ein wenig zu "beugen" Außerdem sind sich einige Wissenschaftler nicht mal sicher das überall im All die selben Physikalischen Gesetze gelten...
Mal ein bisschen über den Tellerrand schauen... Wenn du einem Menschen aus dem Jahre 1850 erzählt hättest das wir mit Benzin getriebenen Blechkisten in 150 Jahren mit 220 km/h über lange Autobahnen fahren können und an einem Tag 1000 km und mehr von Nord nach Süd fahren können hätte der dich für verrückt erklärt und gesagt das geht NIEMALS und ist unmöglich. Der Mensch würde niemals Geschwinidkeiten über 30 km/h aushalten :)
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:04 Uhr von Filzpiepe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Crushial ist einer von Ihnen! Hoffentlich sammeln die ihn bald ein!
Kommentar ansehen
24.01.2013 12:44 Uhr von raterZ
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
man muss sich nicht schneller als licht bewegen, wenn man den raum krümmt.
theoretisch alles möglich..
Kommentar ansehen
24.01.2013 14:06 Uhr von xenonatal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Child_of_Sun_24

Du siehst es also als Fakt, das die Lichtgeschwindigkeit nicht mit "Abkürzungen" wie z.B. Wurmlöcher "überholt" werden kann, und es keine Lebensformen geben kann, die (nahezu) ewig leben (Qualle, Schwamm) !?
Kommentar ansehen
27.01.2013 01:11 Uhr von machinery
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Foto ist der Oberhammer ! 10/10
Kommentar ansehen
31.01.2013 04:37 Uhr von Anonimaj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Child_of_sun24

Eigentlich stimmt das ja, und die Minusse, naja...

Aber evtl. gibt esd doch irgendeinen Trick...
Und der Großteil der technischen Entwicklung ist gerade mal ~250 Jahre alt.
Der Mensch selbst evtl. 200.000 Jahre. Die Steinzeit evtl. 50.000 Jahre ("50.000 B.C.").
Da ist noch seeeehr viel Zeit zur technischen Weiterentwicklung.

Da ist auch nich viel Zeit um mit Unterlicht durch das All zu reisen.
Evtl. kommen sie ja von einem Sternsystem ein paar Lichtjahre entfernt.
4,3 Lichtjahre dauern mit einem theoretischen Antrieb evtl. 100 Jahre.
Finde gerade die genauen Zahlen nicht.

Die Frage wäre dann eher wo sie hier vor Ort "campieren".
In einem Raumschiff? Dass man das nicht sehen würde, ist nicht ungewöhnlich.
Wenn es nicht gerade im orbit parkt, sieht man es nicht. DIe Fensterläden zu, und die Außenbeleuchung aus...
Oder auf der anderen Seite der Sonne "parken".
Die reisen ja wohl nicht für jeden kleinen Ausflug nach Hause zurück...


Da es praktisch als sicher gilt, dass es intelligentes Leben außerhalb der Erde gibt, und das nicht nur einmal (mit Menschen zweimal), sondern eher millionenfach, ist es auch nicht unmöglich, dass sie hier "rumlungern".

Naja, ich würde wohl Hallo-da-bin-ich-Nachrichten auf 88-108 Mhz analog senden (als Alien wird man wohl wissen dass da praktisch alle Bürger der Erde auf Empfang sind, und Englisch, Deutsch, Spanisch... werden sie wohl sprechen), aber evtl. haben sie ja so eine Art langweilige "Direktive". Oder sie haben tatsächlich Kontakt zu denen aufgenommen die sie für wichtig erachten.
Ganz ausschließen können das auch die ärgsten Skeptiker nicht.



Auch passend:
http://www.haikolietz.de/...

Sobald einmal Signale wie das WOW-Signal gefunden werden, werden eh dauerhaft viele Menschen auf den Punkt ausrichten. Und ein paar mit den Mitteln auch senden. Das kann kein Staat verhindern. Es wird eh schon gesendet, auch von dicken Radioantennen von Quasi-Privatleuten. Einer hat ein altes Russische Radioteleskop. Die Russen haben beim Abzug alle Kabel durchtrennt, aber der hat es geschafft die Kabel zu flicken.



@trara123456789

Erwähnen die Experten nicht nur erzeugen, sondern auch "finden"?
Kommentar ansehen
27.02.2013 16:11 Uhr von pscheffl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles, was sich ein Mensch vorstellen kann, kann er auch erreichen ... andere außerirdische Lebensformen könnten also viel weiter als die Menschheit sein
wer vor hundert Jahren unsere heutige Welt voraus gesagt hätte,
wäre für total verrückt erklärt worden
nur so als Gedanke
pscheffl

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht