23.01.13 20:32 Uhr
 1.992
 

Bonn: Frau musste dringend pinkeln - Bahnverkehr war 30 Minuten unterbrochen

Weil eine Frau dringend ihr Bedürfnis erledigen musste, war die Bahnstrecke zwischen Köln und Koblenz für 30 Minuten gesperrt.

Eine Anwohnerin hatte beobachtet, dass eine Frau in Bonn auf die Gleise lief. Da die besorgte Anwohnerin annahm, dass die Frau lebensmüde sei, verständigte sie die Polizei.

Die Beamten sperrten die Bahnstrecke daraufhin für 30 Minuten. Die Frau konnte kurze Zeit später gefunden werden. Ihr droht eine Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Bonn, Sperre, Bahngleis, Notdurft
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 21:09 Uhr von Ganker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Frau ist wohl schon was ins Gehirn gelaufen wenn man zum pinkeln auf eine Bahnstrecke läuft, tststs. ;)
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:10 Uhr von Mailzerstoerer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte schon die Zugtoilette wäre übergelaufen,aber da geht wohl kaum noch einer drauf.
Kommentar ansehen
23.01.2013 22:24 Uhr von Galerius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gratulation zur schlechtesten „News“, die ich bisher lesen durfte. Und ich habe schon viel Schwachsinn gelesen (Crushial etc.)
Kommentar ansehen
24.01.2013 00:22 Uhr von Daffney
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News mal aus den Schlagwörtern zusammengefasst: Bonn, Frau, Notdurft, Bahngleis, Sperre.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?