23.01.13 20:07 Uhr
 653
 

Selbstverletzung im Gesicht zählt offiziell zu den psychischen Erkrankungen

Bei jeder Unreinheit im Gesicht wird gekratzt bis es blutet. Ab Mai wird "Skin Picking" offiziell zu den psychischen Erkrankungen gezählt. Es wird dann im neu aufgelegten Psychiater-Handbuch "Diagnostische und Statistische Manual Psychischer Störungen" ("DSM-V") stehen.

Mit den Pickeln in der Pubertät fängt es an. Es wird so lange gekratzt und gedrückt, bis Narben entstehen.

Ob es sich wirklich um eine eigenständige Krankheit handelt oder um ein Symptom einer anderen Krankheit, darüber streiten Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Gesundheit / Krankheiten
Schlagworte: Gesicht, Haut, Psychologie, Kratzen, Selbstverletzung
Quelle: www.spiegel.de