23.01.13 19:03 Uhr
 7.810
 

Türkischer Angriff auf Bundeswehr hat historische Gründe

Die Stationierung von Bundeswehr in der Türkei sorgt bei vielen türkischen Bürgern für Proteste und Wut, dies entlud sich zuletzt auch in den Angriffen auf mehrere Soldaten der Bundeswehr. Die stärksten Proteste kommen dabei von der islamisch und konservativen "Partei der Glückseligkeit", kurz SP.

Der Ortsvorsitzende Mustafa Tüten von der SP gab in einem Interview an, dass Deutschland schuld an der türkischen Niederlage im ersten Weltkrieg gewesen ist. Außerdem diene die Stationierung nicht den türkischen Interessen.

Tüten meinte weiter: "Wenn sich die deutschen Soldaten nicht benehmen und sich hier mit ihren Waffen aufspielen, dann werden wir auch sie aus dem Land jagen". Die türkische Regierung ist nun bestrebt zwischen den NATO-Kräften und den Einheimischen vor Ort zu vermitteln.


WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Angriff, Bundeswehr, Partei
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

80 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 19:03 Uhr von benjaminx
 
+105 | -10
 
ANZEIGEN
Klingt ja echt toll, also Nix Kurden die da den Aufstand proben. Sondern ein Haufen von schwer religiösen türkischen Nationalisten machen da den Theater.
Ich finde aber man sollte ihren Wünschen entsprechen und von dannen ziehen.
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:07 Uhr von Katzee
 
+88 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Vollidioten sollen sich bei ihrer Regierung beschweren, Die hat unsere Patriotraketen doch angefordert. Und die kriegen sie nicht ohne unser Personal, das in der Bedienung eingewiesen ist. Am besten: Unsere Leute und unser Material zurück nach Hause und gut ist.
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:11 Uhr von ZzaiH
 
+64 | -2
 
ANZEIGEN
dann sollen sie wieder heim, wenn sie dort nicht erwünscht sind...

aber nachher nicht jammern wenns raketen aus syrien hagelt.
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:17 Uhr von shane12627
 
+117 | -9
 
ANZEIGEN
"Wenn sich die deutschen Soldaten nicht benehmen und sich hier mit ihren Waffen aufspielen, dann werden wir auch sie aus dem Land jagen"

Und wenn man sowas Ähnliches über die Türken hier in Deutschland sagt, ist man gleich ein Nazi.
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:20 Uhr von architeutes
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
Das Osmanische Reich war zu Beginn des ersten Weltkrieges längst dem Untergang geweiht.Haben die keine Geschichtsbücher ?? So macht man sich doch lächerlich.
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:21 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Verrückt....erst ruft man sie, dann will man sie zum Teufel jagen....sofort abziehen von dort, ist eh total unnötig.

Was liegt denn dem Assad daran, die Türkei in der jetzigen Situation anzugreifen...vermutlich nix, wenn, dann tun es höchstens die Rebellen lol
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:23 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:32 Uhr von Rechthaberei
 
+8 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:41 Uhr von free4gaza
 
+1 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2013 19:47 Uhr von perMagna
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
"Außerdem diene die Stationierung nicht den türkischen Interessen."

Ich lach mich schrott, deutsche Soldaten auf fremden Boden gegen den Willen der Nation :D Praktisch ein Eroberungsversuch mit 5 Mann.
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:02 Uhr von dragon08
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu sage ich nur:
Deutesche Soldaten , packt Eures Sachen in die "Tüten" und fahrt nach hause.


Ich dachte die Türkei hat Sie angefordert ?
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:03 Uhr von architeutes
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
@free4gaza
Niemand vergisst das Deutschland und das Osmanische Reich verbündet waren, das ist Fakt.Aber niemand hat das Osmanische Reich dazu gezwungen ,sie haben sich davon etwas erhofft.Das OR. hatte große Gebiete den Arabern abgenommen und besetzt.So haben sich die Araber mit den Engländern verbündet ,und OR mit Deutschland.Sie haben verloren ,weil die anderen gewonnen haben.Aber nicht wegen Deutschland ,das ist Quatsch.
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:05 Uhr von Fomas
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Der erste Weltkrieg ist aber ein bisschen was her...
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:11 Uhr von XFlipX
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Ohje.. die Intelligenzbestien laufen mal wieder auf...

"Die Türkei ist ein islamisches Land."

Die Türkei ist ein laizistischer Staat..

"Wie würdet ihr euch fühlen wenn Saudi-Arabien in Deutschland Militärstützpunkte in Bayern einrichten würde?"

Die Türkei ist NATO Mitglied, als solches hat die Türkei Deutschland um Hilfe (Patriot-Abwehsystem) gebeten, um unter anderem auch die Türkei vor Flugzeugen, Marschflugkörpern und taktischen ballistischen Mittelstreckenraketen, abgefeuert aus Syrien, zu schützen.

"aber recht hat er mit der ersten Weltkrieg, wegen DE hat die Türkei den osmanischen Reich / den Krieg verloren."

Das osmanische Reich hat den 1. WK selber verloren....über den Eintritt kann man diskutieren, hier sind Türken über ihre Waffengeilheit gestolpert...sei es drum, es hat auf jeden Fall dem 300 Jährigen Siechtum des osman. Reiches ein Ende gesetzt...


..dennoch ist es ist es lustig....im Jahre 2013 fasseln die von der Vergeltung für den verlorenen 1.WK...das die islamistischen Spinner im 700 Jh. u. Z. stecken geblieben sind, war mir bekannt aber das die türkisch-nationalistischen Widerlinge irgendwo im 20 Jh. gedanklich hängen geblieben sind, ist mir neu, wobei, wenn man die Reden von Sultan Erdo und seiner Administration hört und liest, dann greift man sich auch nur an den Kopf...da meint man, dass sie gerade erst die letzte Belagerung vor Wien hinter sich haben....

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:11 Uhr von Zeus35
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die armen Soldaten,^^ ich würde gleich mein Zeug packen und gehen, und schon gar nicht würde ich mir einen Sack über den Kopf ziehen lassen, Nato-Verbündeter hin oder her.

Andererseits was wollen die dort unten überhaupt? Die Bedrohungslage ist schlicht erfunden, und Leute massakrieren können die Türken wunderbar alleine, wie man immer wieder an den Kurden sieht.
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:21 Uhr von DoJo85
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Die, die gegen die Stationierung protestieren, sind vor allem Linke. Und Stundenten, also auch Linke. Mit religiösen gründen hat das nicht viel zu tun. Die wollen nicht, dass man den "Krieg" in die Türkei bringt.
Das kriegt man zumindest hier in Istanbul mit.
Deswegen protestieren sie nicht nur gegen deutche Soldaten und Einsatzkräfte sondern auch gegen die eigene Regierungspartei und den Ministerpräsidenten.

"´Die Türkei ist ein islamisches Land. ´
Islamistisches Land, trifft es eher."
Die Türkei ist nicht islamistisch...
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:28 Uhr von lopad
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte hier nicht vergessen das es sich da nur um ein paar Fanatiker handelt, deren Meinung nicht auf das komplette Volk übertragen werden sollte. Das ist ungefähr so als wenn hier die NPD gegen irgendwas aufmaschiert.
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:39 Uhr von Highmaster
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Möglicherweise klemmen unsere Raketen im entscheidenden Moment:-)
Kommentar ansehen
23.01.2013 20:41 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann das Patriot System eigentlich NUR Raketen verschiessen???

Denke gerade so an den Baron von Münchhausen....>>>Zweckentfremdung!
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:00 Uhr von Jaqulz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Abziehen und zusehen wie sie zerbombt werden.
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:09 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Radikale Fremdenhasser haben überall auf der Welt die selben ausreden, naja wenigstens da sind sich alle gleich.
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:11 Uhr von XNewserX
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Es ist doch unglaublich!!! DA SIND WIR DEUTSCHE DA UM ZU HELFEN UND DIE DROHEN UNS MIT "AUS DEM LAND JAGEN" !!? Habt ihr sie eigentlich noch alle? IHR SEID DOCH HIER IN DEUTSCHLAND UND MUCKT AUF! "Unser Deutschland, wir waren zuerst hier" ! Ich muss mich für die Großschrift entschuldigen, aber es ist einfach unglaublich bescheuert und Naiv was diese Türken sich leisten... [edit] Unfassbar sowas!
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:22 Uhr von supermeier
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Historische Gründe also, alles historische was ich erkennen kann, ist Generationenübergreifende grenzenlose Dummheit und geistige Unterentwicklung.
Kommentar ansehen
23.01.2013 21:53 Uhr von freiemeinung
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechthaberei... wie sollen wir uns da schon fühlen sind ja unsere Waffentechniken die sie hier aufstellen würden.

Zur News.. Holt unsere Jungs nach Hause und zwar von überall wozu denn die anderen Länder wie Afg usw... unterstützen sind doch eh alle nur NAZIS in deren augen.
Kommentar ansehen
23.01.2013 22:16 Uhr von Schok
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Normaler weise nimmt ihr jede News hier ständig genau unter die Lupe. Nimmt sie auseinander und macht euch darüber Lustig. Nun fühlt ihr euch wegen einem Politiker angepisst und eure Ehre anscheinend angekratzt. Die SN hat eine Bild Niveau, ganz klare Sache. Ihr liest genau das, was ihr lesen wollt und versucht euch gegenseitig zu bestätigen. Ich lebe heute und nicht im 1. WK. Mir schnuppe, wer wo was verloren oder gewonnen hat. Geilt euch mal bitte nicht so auf und liest mal bitte die Quelle richtig durch. Vor allem den Letzten Part. Und nicht die Türkei sondern ein Politiker fordert es. Und wenn ihr Mal die Kommentare noch einmal euch genauer durchließ, kann man den Hass mal so richtig spüren. Mfg

@trara123etc. er hieß nicht Chemal sondern Kemal.

Refresh |<-- <-   1-25/80   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht