23.01.13 13:14 Uhr
 320
 

Apple sperrt beliebte Foto-App "500px" wegen angeblich "pornografischem Material"

Der Konzern Apple ist sehr strikt, was Nacktbildern auf ihren Apps betrifft. Nun hat es die Seite "500px" erwischt.

Laut Apple sei dort "pornografisches Material" zu sehen, obwohl die Profi-Anwendung nur etwas nackte Haut zulässt, die man extra mit einem Häkchen für "Adult Content" freischalten muss.

Die User sind empört, dass sich Apple immer wieder als selbsternannter Moralwächter aufspielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Apple, App
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 16:34 Uhr von thabowl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ist mir immer wieder ein rätsel wie man trotzdem etwas von dieser firma kaufen kann
Kommentar ansehen
24.01.2013 16:34 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann wird endlich der safari-browser gesperrt, schließlich lassen sich damit pornografische webseiten öffnen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"
Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Leitungswasser in Til Schweigers Restaurant kostet 4,20 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?