23.01.13 12:43 Uhr
 989
 

Buchhändler Thalia sorgt für hohen Verlust beim Handelskonzern Douglas

Das Geschäftsjahr 2011/12 (Ende September) ist für den Handelskonzern Douglas mit einem Verlust in Höhe von rund 110 Millionen Euro zu Ende gegangenen. Im vorangegangenen Geschäftsjahr gab es noch einen Gewinn in Höhe von 87 Millionen Euro.

Hauptursache für diesen hohen Verlust war der zu Douglas gehörende Buchhändler Thalia. Hier hier wird derzeit eine große Sanierung durchgeführt.

Thalia hat schwer damit zu kämpfen, dass die Kunden immer mehr Bücher über das Internet bestellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Douglas, Buchhändler, Thalia
Quelle: www.ruhrnachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 13:57 Uhr von Didatus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest hier in Köln hat Thalia mehr damit zu kämpfen, dass die Angestellten einfach keine Ahnung über einzelne Fachbereiche haben. Ich gehe für Fachbücher immer gerne in eine Buchhandlung, weil ich mir das Buch erstmal anschauen möchte, ob es auch das leistet, was es verspricht. Bei Thalia hatte ich immer Probleme die Bücher zum Anschauen zu bekommen, die ich mir ausgesucht hatte. Bei der Mayerschen war das so gut wie nie ein Problem. Daher habe ich fast alle meine Fachbücher bei der Mayerschen gekauft.
Wie gesagt, das gilt jetzt nur für Köln Innenstadt.
Kommentar ansehen
23.01.2013 13:59 Uhr von Lornsen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Thalia ist ein jüdischer Buchhändler. Von daher wundere ich
mich über diese Geschäftsuntüchtigkeit.
Kommentar ansehen
23.01.2013 14:09 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mhmmm? Gehören Thalia & Douglas nicht ein und demselben Verein: Scientology?
Kommentar ansehen
23.01.2013 16:07 Uhr von itschlumpf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hey Prinz ich bin Mitarbeiter bei einer der Gesellschaften und kann Dir garantieren, dieses Gerücht (das sich irgendwie hartnäckig hält) ist garantiert nicht wahr. Jeder hat es mal irgendwo gehört, aber keiner weiß wo. Es entbehrt wirklich jeder Grundlage und ich bin immer wieder erstaunt, dass das manche immer noch glauben.
Wenn das stimmen würde, wäre ich schon lange nicht mehr hier. Besten Gruss :)

[ nachträglich editiert von itschlumpf ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?