23.01.13 12:40 Uhr
 96
 

Fußball: Borussia Mönchengladbach muss hohe Geldstrafe bezahlen

Der Bundesligist Borussia Mönchengladbach wurde wegen einiger seiner Anhänger zu einer hohen Geldstrafe vom DFB-Sportgericht verurteilt.

Im Match gegen den SC Freiburg wurden volle Becher, Münzen und Feuerzeuge auf den Schiedsrichter-Assistenten Mike Pickel geworfen. Ein Feuerzeug traf sein Bein.

Für dieses Fehlverhalten muss der Bundesligist nun 25.000 Euro Geldstrafe bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Geldstrafe, Borussia Mönchengladbach
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach verlängert bis 2019 mit Trainer Andre Schubert
Fußball/CL: Borussia Mönchengladbach mit gelungenem PR-Gag
Fußball: Max Eberl bleibt Borussia Mönchengladbach erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 12:40 Uhr von angelina2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Egal welcher Verein. Einige der Fans sind Idioten. Die ändern sich nie. Die Gladbacher sollten diesen sogenannten Fans zur Kasse bitten.
Kommentar ansehen
23.01.2013 12:46 Uhr von johannes1312
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Darum Stadionverbot für Linksfaschisten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach verlängert bis 2019 mit Trainer Andre Schubert
Fußball/CL: Borussia Mönchengladbach mit gelungenem PR-Gag
Fußball: Max Eberl bleibt Borussia Mönchengladbach erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?