23.01.13 11:23 Uhr
 162
 

Beyoncé Knowles: Playback-Schwindel bei Barack Obamas Vereidigung?

Am vergangenen Montag wurde Soul-Sängerin Beyoncé Knowles die Ehre zuteil, während der erneuten Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama die US-amerikanische Nationalhymne zu intonieren. Jetzt werden allerdings Vorwürfe laut, die Diva habe gar nicht live gesungen.

Angeblich kam die Stimme vom Band, Beyoncé habe lediglich ihre Lippen dazu bewegt, mutmaßen amerikanische Medien.

Auch die Sprecherin der Begleitband bestätigte: "Die ganze Musik für die Zeremonie wird vorher aufgenommen, weil an dem Tag so viel schiefgehen kann". Diese Praxis sei allerdings nicht komplett ungewöhnlich bei derartigen Großveranstaltungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Barack Obama, Show, Beyoncé Knowles, Schwindel, Playback
Quelle: www.prosieben.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?