23.01.13 09:44 Uhr
 405
 

Minenräumschiff der US-Marine beschädigt Korallenriff

Bei einer Havarie hat das US-Kriegsschiff "USS Guardian" mindestens tausend Quadratmeter eines philippinischen Korallenriffs beschädigt. Das Korallenriff ist ein Weltnaturerbe und liegt rund 600 Kilometer südlich von Manila, der Hauptstadt der Philippinen entfernt.

Jetzt verlangen die Philippinen pro beschädigtem Quadratmeter 300 Dollar Strafe von den USA. Das Unglück passierte bereits letzte Woche, seitdem sitzt die "USS Guardian" dort fest. Nun soll das 68 Meter lange Schiff zum Teil entladen und dann vom Riff gezogen werden.

Der Grund für das Unglück steht noch nicht fest, jedoch behauptet die philippinischen Seite, das Schiff habe Warnungen ignoriert. "Unsere Leute haben versucht, der Crew zu sagen, dass sie in ein gesperrtes Gebiet fuhren," behauptet Angelique Songco, Managerin des Marineschutzparks.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Philippinen, Marine, Havarie, Korallenriff
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 11:09 Uhr von Delios
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist eben das Schlimme bei den Amis. Sie denken sie können sich einfach alles erlauben und wundern sich warum immer mehr Menschen/Länder sie nicht mehr "leiden können". Die scheren sich nen Dreck um Regeln und Gesetze die anderswo gelten und fordern einfach nur. Der Funkspruch den franz.g zitiert hat ist ja nur ein, aber dafür ein sehr treffendes Beispiel.
Die Liste solcher Beispiele ist ellenlang.
- Nigeragua und die CIA
- zweiter Irakkrieg
- Androhung von militärischem Eingreifen gegen die Niederlande zur Befreiung eines US-Amerikaners.
- Forderung eines "Stopp-Schalters" für das Galileosatelitensystem
- Echelon
usw. usf....
Kommentar ansehen
23.01.2013 12:54 Uhr von harzut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g

Glaub nicht alles was im Netz geschrieben steht.

Hier ist es ein kanadischer Leuchtturm:
http://www.truthorfiction.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?