23.01.13 07:29 Uhr
 1.571
 

Strom für Afrika - schon bald für jedermann

Mit etwa einer Milliarde Menschen und damit einem Siebtel der Weltbevölkerung konsumiert Afrika nur drei Prozent des weltweiten Energieverbrauchs.

Rund 587 Millionen Menschen leben immer noch ohne Zugang zum nationalen Stromnetz. In den kommenden Jahren könnte Nordafrika aber zu den führenden Solarmärkten gehören. Das Potenzial ist enorm. Mit 4,1 Prozent wächst nämlich der Pro-Kopf-Verbrauch stärker als anderswo auf der Welt.

Doch bis der Ausbau alternativer Energien massentauglich ist, hat Afrika noch andere Ressourcen, um den Energiehunger zu stillen.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, Afrika, Ressourcen
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 10:04 Uhr von Galerius
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es erst mal mit Grundnahrungsmittel für jedermann?
Kommentar ansehen
23.01.2013 11:21 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir hätten da gerade ein paar AKW übrig... wenn das vielleicht hilft?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?