22.01.13 19:59 Uhr
 195
 

Fußball/Eintracht Frankfurt: Finanzvorstand Axel Hellmann kritisiert Uli Hoeneß

FC Bayerns Präsident Uli Hoeneß (Foto) hat wohl dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt vorgeworfen, dass der Verein zu lasch mit seinen Problemfans umgehe.

Das hat Eintracht Frankfurts Finanzvorstand Axel Hellmann verärgert und diesen veranlasst, sich zu diesen Aussagen zu äußern.

"Jeder soll erst mal gucken, dass er vor seiner eigenen Türe kehrt und sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmert", sagte Hellmann bei Sky Sport News.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Uli Hoeneß, Eintracht Frankfurt
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2013 12:17 Uhr von thabowl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohman nur weil der FCB keine wirklichen Fans mit emotionen hat ist das leicht gesagt ... Dementsprechend schlecht ist auch die Münchner Stimmung aber wird ja alles dafür getant, dass wir deutschlandweit FCB Stimmung bekommen bis sich die Stadien wieder leeren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?