22.01.13 19:47 Uhr
 373
 

Bangladesch: Islamischer Fernsehprediger zum Tode verurteilt

In Bangladesch wurde der beliebte islamische Fernsehprediger Abul Kalam Azad wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt. Azad soll sich 1971 der Vergewaltigung, der Folter und des Völkermords während des Unabhängigkeitskriegs gegen Pakistan schuldig gemacht haben.

Es war das erste Urteil des Tribunals, welches 2010 eingesetzt wurde, um die Missstände während des Unabhängigkeitskriegs aufzuklären. Etwa drei Millionen Menschen wurden während des Kriegs getötet und Tausende Frauen geschändet. Derzeit warten noch elf weitere Personen auf ihren Prozess.

Azad war bei der Urteilsverkündung nicht im Gerichtssaal anwesend. Die Behörden gehen davon aus, dass er sich im letzten April nach Pakistan abgesetzt hat und dort untergetaucht ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pakistan, Bangladesch, Völkermord, Tribunal
Quelle: www.portalangop.co.ao

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 20:57 Uhr von creek1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
An die Mütze gehören noch Hörner.
Kommentar ansehen
22.01.2013 22:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Regel haben Wikinger ähm Prediger rote Bärte....

SCNR ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?