22.01.13 14:39 Uhr
 2.087
 

Forscher entdecken viersträngige DNA

Forscher haben erstmals viersträngige DNA in menschlichen Zellen nachgewiesen. Dieses Molekül ist wahrscheinlich hauptverantwortlich für die Entstehung von Krebs.

Chemikern der University of Cambridge gelang dies. Die Wissenschaftler wollen nun prüfen lassen, ob die Moleküle ausgeschaltet werden können.

So könnte unkontrolliertes Zellwachstum gestoppt werden.


WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, DNA, Erbgut, Zellen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 17:04 Uhr von mcdar
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2013 20:32 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann nur von Aliens stammen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?