22.01.13 14:24 Uhr
 192
 

Zu gewöhnlich: Michelle Obamas Modedesigner wird Markeneintragung verweigert

Michelle Obama sorgte mit einem roten Ballkleid des Modedesigners Jason Wu für Aufregung, doch der Modemacher musste zugleich auch eine Schlappe einstecken.

In Taiwan verweigerte man ihm die Markeneintragung für "Miss Wu", denn der Name sei einfach zu gewöhnlich und typisch im Land.

"Auch wenn er eine Berühmtheit ist, müssen wir die Frage rein nach rechtlichen Gesichtspunkten entscheiden", so ein Gerichtssprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Michelle Obama, Verweigerung, Modedesigner
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"
USA: Frau verliert Job nach rassistischen Sprüchen über Michelle Obama

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
Internet-Meme von Michelle Obama: "Immigrantin nahm mir meinen Job weg"
USA: Frau verliert Job nach rassistischen Sprüchen über Michelle Obama


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?