22.01.13 14:52 Uhr
 1.134
 

Planet Erde kann nur noch bis 2030 Bedarf an lebenswichtigen Ressourcen decken

Der Raubbau an der Natur bedroht das Leben auf der Erde. Die Menschheit zerstört immer mehr ihre natürlichen Lebensgrundlagen. "Der Raubbau an der Natur ist genauso dramatisch wie der Klimawandel," sagte Günter Mitlacher, Leiter Biologische Vielfalt beim WWF Deutschland.

So sind nach dem jüngsten Weltumweltbericht des UN-Umweltprogramms 20 Prozent aller Wirbeltiere gefährdet. Wälder werden immer weiter gerodet und die Anzahl der Korallenriffe ging in den letzten 30 Jahren um 38 Prozent zurück. Und das obwohl die Menschheit abhängig von den Ökosystemen ist.

Laut dem "Living Planet Report 2012" des WWF wird die Menschheit, falls sie so weitermacht wie bisher, "eine zweite Erde benötigen um dem Bedarf an Energie, Nahrung und Wasser zu gewährleisten". "Zur Zeit säge die Menschheit an einem Ast auf dem sie sitze" so der WWF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Planet, Bedarf, Ressourcen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 14:55 Uhr von p0rtal
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
die indianer hatten schon recht das man nur soviel nehmen soll wie sich nachbildet.
Kommentar ansehen
22.01.2013 15:05 Uhr von funnymoon
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das erzählt der Club of Rome auch schon seit den 70ern. Steht nämlich so im Maja-Kalender.
Kommentar ansehen
22.01.2013 16:15 Uhr von bo3rn
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
2030 gibts also keine tiere und kein wasser mehr?

das geht sich nur mehr durch ein massensterben aus, wobei dann für die überlebenden warscheinlich wieder genug da wäre...
Kommentar ansehen
22.01.2013 16:31 Uhr von Atatuerke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bis dahin hat die Menschheit sich selbst ausgerottet.
Kommentar ansehen
22.01.2013 17:11 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir segeln da auf einem Felsen durch den Kosmos, sowie auf einem Raumschiff, und die Raubbauer sind lebensmüde Saboteure.
Kommentar ansehen
22.01.2013 17:27 Uhr von Benno1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem, der nun vor Angst in die Hosen scheisst, sei das Buch: Welt in Angst (State of Fear) von Michael Crichton ans Herz gelegt.
Kommentar ansehen
22.01.2013 17:38 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse, schon wieder so ein Spökenkieker.
Kommentar ansehen
23.01.2013 00:12 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PS.: Einige Menschen sind schon hart darauf, die scheißen gerne in ihr eigenes Nest. Diese sollten mal zum Mars umziehen und sich dann gegenseitig vollkac... :)

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
23.01.2013 12:56 Uhr von tehace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte wir sind schon bei 1,5 erden im verbrauch und knacken bald die 2. erde ? :O
Kommentar ansehen
26.01.2013 13:47 Uhr von freiemeinung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch hat vor etlichen Jahren die evolutionsleiter erklimmt und seit dem eigentlich nicht viel erreicht. was können wir denn schon nachweisen ??? junkfood die errungenschaft des tv?? ich bin selber ein mensch und schäme mich für meine rasse aufs übelste wir könnten es so viel einfacher haben doch das wollen die meisten garnicht erst hören weil sie nur egoistisch sind und an sich denken anstatt mal die hände zusammen zu führen und eine ära einzuleiten um alle menschen auf unserer wunderschönen kugel zusammen zu führen damit wir gemeinsam einen weg finden das wir leben können und unser zu hause ( die erde ) auch noch länger bestand hat. Peace

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?