22.01.13 14:07 Uhr
 145
 

Opel: Wird die Fertigung in Bochum schon Anfang 2015 eingestellt?

Möglicherweise steht das Opel-Werk in Bochum (Nordrhein-Westfalen) bereits Anfang 2015 vor dem Aus.

Im Zusammenhang mit den laufenden Tarifverhandlungen teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Steve Girsky den Mitarbeitern in Bochum schriftlich mit, dass die Fertigung möglicherweise schon zum 1. Januar 2015 eingestellt wird.

Laut Girsky muss Opel sparen und daher sollen die Arbeitnehmer sich mit weniger Lohn zufrieden geben. "Solange wir Verluste erzielen, können wir uns beispielsweise keine Tariferhöhungen leisten", so der Aufsichtsratsvorsitzende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Bochum, Anfang, Fertigung
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 15:47 Uhr von NilsGH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und mit der zitierten Aussage zeigt der Aufsichtsratsvorsitzende, dass er sich von GM hat kaufen lassen.

Die Zahlen werden nie in den schwarzen Bereich wandern und das hat gleich mehrere Gründe.

Einer davon ist, dass Opel mit voller Absicht konkurrenzUNfähig gehalten wird: GM verkauft überall seine Mühlen, Opel darf dies nur in ausgewählten Ländern Europas. Da, wo Opel noch verkaufen darf, werden auch GMs angeboten, die auf der gleichen Plattform basieren und genau genommen nur umgelabelte Opel mit leicht verändertem Design sind. Die GM Modelle sind selbstverständlich auch günstiger, was die Verkaufszahlen von Opel gleich doppelt drückt.

Dass GM mittlerweile recht solide Autos bauen kann verdankt der Laden nur der Forschungsabteilung von Opel. Durch die damals geklauten *räusper* ... äh ... ich meine "gekauften" Patenten und der aktuellen Entwicklungen, die größtenteils von Opel stammen sind sie konkurrenzfähig geworden. Vor der Qualitätsverbesserung hat man keinen GM (also Chevy und Co.) auf deutschen Straßen gesehen, die Oldtimer - meist Muscle-Cars - mal abgesehen.

Wenn man jetzt noch den Satz des Vorsitzenden in Betracht zieht zeigt sich, dass man hier nur wieder einmal versucht, die Opel-Mitarbeiter über den Tisch zu ziehen.
Kommentar ansehen
22.01.2013 17:45 Uhr von ratzfatz78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ NilsGH
Du hast leider mit allem recht.
Das mit den Patenten haste nett geschrieben musste fast lachen wenn es nicht so traurig währ.

Ich denke in 1-2 Jahren wenn VW mehr Autos als GM verkäuft fängt bei denen auch das Umdenken an.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?