22.01.13 13:25 Uhr
 95
 

Gerüchteküche brodelt: Aston Martin-Modelle künftig mit Motoren von AMG?

Die Sportwagen der britischen Luxusschmiede Aston Martin sind wohl ganz sicher nicht untermotorisiert. Doch die Entwicklung der potenten Maschinen ist nicht ganz billig und so kommt jetzt ein heißes Gerücht auf.

Angeblich planen die Briten eine Zusammenarbeit mit AMG, um die Kosten in Zukunft zu senken. Denn nur so könne man auch in Zukunft mit den Boliden von Ferrari, Porsche und Co. mithalten.

Besonderes Interesse sollen die Briten dabei angeblich an dem sechs Liter großen V12 und dem 5,5 Liter Achtzylinder zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zusammenarbeit, AMG, Aston Martin, Kostensenkung
Quelle: tuning.autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?