22.01.13 13:09 Uhr
 1.069
 

"400 weniger sind zu viel": ZDF-Angestellte demonstrieren gegen Stellenabbau

Das ZDF muss viel Geld im Personalbereich einsparen und will 400 Stellen streichen.

Die Mitarbeiter wollen nun gegen den Abbau auf die Straße gehen und am Mittwoch auf dem Lerchenberg demonstrieren.

Unter dem Motto "400 weniger sind zu viel" protestieren die ZDF-Mitarbeiter, die warnen: "In vielen Fällen nimmt das bereits existenzielle Ausmaße an. Im ZDF entstehen prekäre Beschäftigungsverhältnis."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft / Arbeitsmarkt
Schlagworte: ZDF, Angestellte, Stellenabbau
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 13:12 Uhr von Destkal
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie müssen Cindy & Co. ja bezahlt werden.
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:18 Uhr von johannes1312
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:27 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Los - alle auf zum Lerchenberg - gleich noch etwas gegen die hohen Gehälter der Oberen protestieren
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht. Seit Januar gibt es doch einen warmen Geldregen. Dqa kann das ZDF doch keine klammen Kasen haben. Normalerweise müssten die doch jetzt Massenweise Stellen ausschreiben...
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:52 Uhr von sicness66
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
7,5 Milliarden pro Jahr vom Bürger bekommen, aber die Leute nicht bezahlen wollen...
Kommentar ansehen
22.01.2013 15:34 Uhr von Hidden92
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ach was, die entlassen einfach einen einzigen ihrer überbezahlten Moderatoren oder Schauspieler und schon kann man sich 400 normale Mitarbeiter locker leisten.
Kommentar ansehen
22.01.2013 15:35 Uhr von D_C
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die Rechnung ist ganz einfach.
400 werden entlassen. Von denen verdient, sagen wir mal im Schnitt, jeder 1500€ Netto. Da bleiben doch glatt 600.000€ mehr für diesen Unnützen Intendanten übrig, dem man die "gesparte Kohle" dann schön in den Arsch blasen kann.
Natürlich alles auf Kosten der Bevölkerung, die das ganze durch eine "Demokratieabgabe" bezahlen dürfen

Und johannes: Wenn es für Bullshit einen Nobelpreis gäbe, hättest du ihn wohl schon mehrmals gewonnen.
Kommentar ansehen
22.01.2013 18:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@D_C
Als kleiner Selbständiger darf ich dir sagen, dass wer "netto" 1500.- verdient dem Betrieb (mit allen Sozial und Betriebskosten) etwa 3.300.- kostet.
Da bleiben 1,3 Mio im Monat, damit Gottschalk eine eigene Sendung für ca. 250.000 Euro/Monat bekommen kann. Die Sendung soll ja geplant sein. (Davon muss Gottschalk aber einige Gehälter zahlen).
Kommentar ansehen
22.01.2013 18:05 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Anstatt das sie ihren B- Promis die Millionen einkürzen, werfen sie lieber Otto Normal Bürger raus !
Kommentar ansehen
22.01.2013 19:03 Uhr von Highmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was machen die mit soviel Geld? Meine Rechnung:
ca. 45 Mio Gebührenpflichtige-Haushalte/ Firmen zahlen 18€ *12 Monate das sind unglaubliche
9,7 Milliarden Euro im Jahr!!!! Oder lieg ich da Falsch?
Kommentar ansehen
22.01.2013 19:26 Uhr von lopad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Das ZDF muss viel Geld im Personalbereich einsparen und will 400 Stellen streichen. "

Wieso das? Die nehmen doch die Zwangsabgaben jährlich Milliarden ein und müssen trotzdem Personal abbauen? Jauch, Lanz und co. etwa so teuer?
Kommentar ansehen
22.01.2013 19:48 Uhr von flc.gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, noch mehr Kohle für "Wetten, dass?"!
Kommentar ansehen
09.02.2013 17:42 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessant finde ich bei der News, das auch die Quelle keine Infos zur aktuellen Beschäftigtenzahl beim ZDF angibt :-( eigentlich ist das ja üblich, z.B. auch bei der aktuellen News zum Stellenabbau bei Krupp
ich würde auch sagen, dass bei den ÖRs viel zu viele beschäftigt sind. Über den Verdienst will ich mal nichts sagen - es mag auch (deutlich) günstiger gehen, aber da vertrete ich schon die Meinung, dass ordentliche Arbeit auch ordentlich bezahlt werden muss !
Kommentar ansehen
15.02.2013 21:52 Uhr von Zeus35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt eigentlich die ganze Kohle von der GEZ?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht