22.01.13 12:34 Uhr
 192
 

Portugal: Medien und Experten lassen sich von falschem Krisenökonomen hereinlegen

In Portugal zitierten ihn Medien und Experten, wenn er etwas zum Thema Wirtschaftskrise sagte. Doch nun stellt sich heraus, dass Artur Baptista da Silva alle an der Nase herumführte.

Inzwischen stellte sich heraus, dass sein gesamter fachlicher Hintergrund und Lebenslauf erlogen ist.

"Er wurde zu einer der einflussreichsten Stimmen im portugiesischen Fernsehen", so der britische "Guardian", denn "er sagte, was die Leute hören wollten: dass der Sparkurs das Land ersticke und das ins Desaster führe", so spanische Medien.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Portugal, Betrüger, Ökonom
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?