22.01.13 11:50 Uhr
 150
 

China: Trotz Zulassungs-Lotterie - Rekordwerte bei der Luftverschmutzung

Im Januar 2013 hat Peking seinen traurigen Rekord erneut gebrochen. Messstationen in der Innenstadt haben das 30- bis 45-fache des Grenzwerts an Verunreinigungen gemessen. Über 20 Mikrogramm Feinpartikel pro Kubikmeter werden schon als bedenklich eingestuft.

In der chinesischen Hauptstadt befindet sich aber eine Konzentration von 600 bis 900 Mikrogramm in der Luft. Obwohl für die Zulassung eines Autos in Peking buchstäblich Lotto gespielt werden muss, um den übermäßigen Zuwachs zu stoppen, gibt es noch andere Faktoren, die zur Luftverschmutzung beitragen.

Diese Faktoren sollen nun bekämpft werden. Es sollen 128.000 alte Autos von der Straße verbannt und gleichzeitig in 44.000 alten Häusern die Kohle-Öfen durch moderne, emissionsärmere Heizungssysteme ersetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, China, Feinstaub, Luftverschmutzung, Rekordwert
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?