22.01.13 11:46 Uhr
 1.574
 

China: Arbeiter nehmen Chefs wegen zu kurzen Toiletten-Zeiten als Geiseln

Tausend erboste Arbeiter haben in Shanghai ihre Bosse als Geiseln genommen. Die Angestellten der Shinmei Electric Company waren wegen zu kurzer Toiletten-Zeiten ausgerastet.

Wenn sie zu lange auf dem Klo sind, müssen die Arbeiter Strafe zahlen: "Wir verdienen weniger als 2.000 Yuan (rund 320 Dollar) und sollen dann so hohe Strafen zahlen".

Nach anderthalb Tagen wurden die Chefs von der Polizei befreit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Zeit, Toilette, Arbeiter, Geiselnahme
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 12:15 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und haben die Mitarbeiter nun längere Toilettenzeiten durchsetzen können, oder hat sich nichts veränder und sie müssen noch mehr zahlen?
Kommentar ansehen
22.01.2013 12:31 Uhr von artefaktum
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, dass Kapitalismus auf die Spitze getrieben genau so asozial ist wie Sozialismus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?