22.01.13 09:56 Uhr
 667
 

Windows 8: Deutlicher Preisanstieg

Windows 8 ist bekanntermaßen Microsofts neues Betriebssystem für Tablets und Desktop-PCs sowie Notebooks.

Um die Verkaufszahlen zu steigern, wurde das neue Betriebssystem im Microsoft Store für knapp 30 Euro angeboten - aber nur bis 31. Januar. Die im Handel erhältliche DVD kostet 60 Euro.

Ab 1. Februar werden die Preise ordentlich steigen. Die online erhältliche Version wird dann 120 Euro kosten und die im Handel erhältliche 280 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Betriebssystem, Windows 8, Upgrade, Preisanstieg
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 10:03 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaub kaum, dass ich mir dieses "Betriebssystem" mit den vielen bunten, zuckenden Blasen auf dem Desktop zulegen werde, ich denk mal mit der Vereinheitlichung von Handy- und normalen Betriebssystemen hat sich Micro$oft in eine Sackgase begeben, weil ich mir derzeit nicht vorstellen kann, wie Windows 8 im kommerziellen Bereich eingesetzt werden soll...
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:06 Uhr von spacekeks007
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
denk nicht immer an die kacheln die kann man abstellen und man kann auch nen starmenü wieder hinsetzen.

was hat man danach noch zu meckern? nix weil ist fast genau so gut wie win 7 nur noch besser und schneller


jeder versteift sich auf die kacheln dabei sind die mit nen paar kleinen handgriffen "deaktiviert"

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:42 Uhr von crushial_jun
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer braucht denn den Schrott??
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:49 Uhr von Didatus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alle denken immer nur an Kacheln. Die kann man, wie spacekeks007 schon sagte, schnell deaktivieren. Aber es gibt viel bessere Dinge in Windows 8. Zum Beispiel hat Microsoft endlich mal den Kernel aufgeräumt und viele Altlasten rausgeschmissen, die nur noch bei Bedarf als optionales Modul eingebunden werden. Dadurch ist der Windows 8 Kernel sehr schön schlank und Ressourcenfreundlich. Ich habe auch den Eindruck, dass die Stabilität ebenfalls davon profitiert hat.
Ich habe bei uns im Büro mittlerweile mehrere Rechner auf Windows8 gehoben und bin bisher sehr zufrieden. Einzig die neue Update Funktion hat mich mal ein wenig aufgeregt, weil Windows unbedingt ein kritisches Update installieren und danach neustarten wollte, ohne dass ich was dagegen machen konnte. Das ging dann allerdings recht flott und hatte keine negativen Auswirkungen.
Im großen und ganzen finde ich Windows8 sehr schön, weil es einfach wesentlich performanter ist, als noch der Vorgänger Windows7 und erst recht schneller als WindowsXP.
Ein paar Mitarbeiter haben sich sogar die Kacheln wieder aktiviert und freunden sich damit an. Ist ja auch nicht mehr als ein Vollbildstartmenü. Und so viel bewegt sich da auch nicht. Sieht eher langweilig aus, wenn man da etwas länger drauf guckt. Aber meist hält man sich da eh nicht lange auf.
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:58 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ spacekeks007
>denk nicht immer an die kacheln die kann man abstellen und man kann auch nen starmenü wieder hinsetzen.

Man sollte lieber mal darüber nachdenken was der Startscreen eigentlich ist, anstatt gleich zu meckern.

>was hat man danach noch zu meckern? nix weil ist fast genau so gut wie win 7 nur noch besser und schneller

Entweder es ist "fast genauso gut" oder es ist "besser und schneller". Beides geht nicht. Ich sage, es ist besser und schneller, denn auch am Desktop wurde vieles aufgebohrt (Arbeiten mit mehreren Monitoren macht erst mit den neuen Taskleisten unter Windows so richtig Spaß.

>jeder versteift sich auf die kacheln dabei sind die mit nen paar kleinen handgriffen "deaktiviert"

Was natürlich totaler Unsinn ist, da man damit ein echt praktisches Feature verliert. Ich möchte den Startscreen auf meinem Media-Center-PC jedenfalls nicht mehr missen, weil er für so was ebenso ideal ist wie für mobile Touchgeräte. Und an einem Desktop-PC ist man die meiste Zeit - wie der Name schon sagt - im Desktop unterwegs. Wie das Startmenü da aussieht ist relativ unerheblich (zumal es sich funktional gar nicht mal so unterschiedlich zum alten Startmenü verhält). Auch am Desktop ist es zudem praktisch, wenn man immer schnell den Posteingang, das Wetter, die Nachrichten, Messenger und Termine auf einen Blick hat, und auch direkt die zugehörige App starten kann.
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:43 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
mit deaktivieren ist gemeint man startet direkt auf dem desktop man kann aber noch optional auf die kacheln wechseln aber man wechselt nicht automatisch zu den kacheln beim start

ich nutze auch gern den kalender da er mit diversen konten verknüpft ist und möchte ihn auch ungern missen

aber ich lese immer wieder wie die leute über windows 8 meckern und sich auf diese kacheln verbeissen und keine anderen argumente liefern, aus unwissenheit oder reines nachplappern der massen

aber micosoft sollte bei realen preisen bleiben und nicht utpisches verlangen wo es momentan soviel alternativen im gratisbereich gibt (diverse gute linux varianten wie ubuntu oder linux mint)
Kommentar ansehen
22.01.2013 12:43 Uhr von Treibeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt aber schnell, bevor es noch teurer wird, was? Netter Versuch, aber Win8 kommt mir net auf die Platte!
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:13 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was soll das im Ausland kosten?
Ich meine in Russland, oder Indien können die so Preise nicht verlangen, oder?
Und wenn man dort das Betriebsystem viel günstiger bekommt, kann man ja online bestellen. Das Betriebsystem ist ja Multilingual (seit Windows 8), und daher könnte man also Englisch installieren und einfach auf Deutsch umschalten.
Mit PC-Spielen läuft das doch heute schon oft so... Warum also nicht auch mit Betriebsystemen?!
Kommentar ansehen
22.01.2013 16:58 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Allein die Tatsache das bei einem vorinstalliertem Windows 8 es keinen Windows Key mehr.gib,.bzw.der Key ist im Bios hinterlegt und an das System gebunden ist reicht mir völlig um mich gegen das OS zu entscheiden.

Weiterhin ist zu beachten:
Eine interne Funktion bei Windows 8 namens SmartScreen verschickt an Microsoft Informationen über jede Anwendung, die der Nutzer aus dem Internet heruntergeladen, zu installieren versucht oder im Betriebssystem installiert hat, berichtet der Programmierer Nadim Kobeissi, der diese Funktion entdeckte.
Beim Herunterladen von Programmen und Dateien aus dem Inet gleicht Win 8 die Inhalte mit einer Schädlings-Datenbank im Internet ab. Dazu übermittelt der Smart-Screen Filter Dateinamen und IP-Adresse an Microsoft.
Der Zweck von SmartScreen ist es, die Nutzer vor schädlicher Software zu schützen. Die Daten werden verschickt, wenn der Computernutzer die Installierung starten lässt.

„Die Informationen werden sofort versendet, und zwar über jede Anwendung, die Sie herunterladen und installieren. Das ist ein sehr großes Problem der Vertraulichkeit für die Nutzer, weil Microsoft die Zusammenarbeit mit den Behörden führt und Bereitschaft zeigt, die Daten an staatliche Strukturen zu übertragen“, betont Kobeissi.

Die SmartScreen Funktion wird standardmäßig aktiviert. Wird sie deaktiviert (was nicht so einfach ist), wird Windows dem Nutzer andauernd daran erinnern, die Funktion erneut zu aktivieren.

Windows 8 nein Danke.Mir reicht mein Win 7 Pro
Kommentar ansehen
28.01.2013 09:06 Uhr von Liebi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wurde beim Einrichten von Win8 über Smartscreen informiert, und habe es deaktiviert. Seit 3 Monaten ist es aus und hat noch nie zum aktivieren aufgerufen.
Kommentar ansehen
29.01.2013 13:24 Uhr von mic-86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>denk nicht immer an die kacheln die kann man abstellen und man kann auch nen starmenü wieder hinsetzen.


>was hat man danach noch zu meckern? nix weil ist fast genau so gut wie win 7 nur noch besser und schneller

das startmenü wieder per drittanbietersoftware hinzubasteln, funktioniert schon. aber so sauber wie in win7 läuft es damit nicht. wirklich schneller ist es auch nicht, nur an manchen stellen, dafür ist es an anderen sogar langsamer.

>jeder versteift sich auf die kacheln dabei sind die mit nen paar kleinen handgriffen "deaktiviert"

wozu zusätzlichen aufwand betreiben, nur um etwas zu erreichen, was man mit win7 sowieso schon hat?
Kommentar ansehen
29.01.2013 13:33 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob damit die verkäufe angekurbelt werden?
eher nicht
und ein betriebssystem was ich mit programmen von drittanbietern zurechtbasteln muss ist ein witz

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?