22.01.13 09:38 Uhr
 607
 

Fahrschüler in Ostdeutschland fallen besonders häufig durch die Fahrprüfung

Nach einer Studie des Autoclubs Europa (ACE) fallen rund 28 Prozent alle Fahrschüler durch die Führerscheinprüfung. Dabei gibt es aber große regionale Unterschiede. So liegt die Durchfallquote in Thüringen und Sachsen bei 36 Prozent.

In Sachsen-Anhalt fallen sogar 38 Prozent durch die Fahrprüfung, während es in Hessen beispielsweise nur 22,14 Prozent sind. Ähnlich gut schneiden Niedersachsen mit 24,87 Prozent und Schleswig-Holstein mit 25,13 Prozent ab.

Viele Fahrschulen, besonders die in Ostdeutschland, leiden unter der demografischen Entwicklung und haben daher eine schlechte Ertragslage. "Sie spekulieren auf eine hohe Durchfallquote, um anschließend zusätzliche Fahrstunden abrechnen zu können", meint dazu ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Führerschein, Ostdeutschland, Fahrprüfung, Fahrschüler, Durchfallquote
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 10:05 Uhr von Neo1989
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich (Thüringer) hab Leichtkraftrad, Motorrad, und Auto beim ersten mal gleich bestanden, aber ich kenne tatsächlich 2 Leute welche nach dem 10 Versuch immer noch nicht schlauer sind :D
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn ich den neuen Kollegen bei uns im Betrieb so betrachte, der aus den genannten Gebiet kommt, könnte man allerdings auch vermuten, dass es nicht an den Fahrschulen liegt, dass da so viele durchfallen...
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:13 Uhr von dagi
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
sie machen immerhin einen führerschein !!! in berlin bremen köln usw. wird ohne gefahren od. im herkunftsland gekauft !!
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:25 Uhr von darmspuehler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Jauche... du hast ja einen Treffer
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:53 Uhr von Mistbratze
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür gibts im Osten aber deutlich weniger Geisterfahrer auf Autobahnen.
Vielleicht liegts daran, dass die Anforderungen an den Erwerb eines Führerscheins höher liegen.

In den Alten Bundesländern reicht es ja schon einen Polnischen Taxifahrer im Suff (1,69 Promille) totzufahren und schon wird man Minister für Wirtschaft, Verkehr und Technologie.
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:20 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sehe, wer alles einen Führerschein hat, sollte die Durchfallquote ruhig höher sein.
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:30 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn man den Ossis jetzt auch noch das notorische Linksfahren abgewöhnt, wäre alles OK.
Kommentar ansehen
22.01.2013 16:22 Uhr von Mistbratze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Graf.Crackula

Otto Wiesheu heißt der Mensch.
Laut Wikipedia waren es sogar 1,75 Promille.

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?