22.01.13 09:11 Uhr
 1.718
 

Hannes Jaenicke bezeichnet Dschungelcamp als "werbefinanzierte Gehirnamputation"

Der Schauspieler Hannes Jaennicke hat sich oft für Dokumentarfilme in den Regenwald begeben und hat zu dem derzeit laufenden Dschungelcamp eine eindeutige Meinung.

Der 52-Jährige sagt über die RTL-Show, sie sei eine "werbefinanzierte Gehirnamputation".

Dass sich Medien und Gesellschaft so sehr mit dem Format beschäftigen, sei für ihn unverständlich. Offenbar ginge es den Menschen einfach zu gut und sie wissen nichts mehr mit sich anzufangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Gehirn, Dschungelcamp, Amputation, Hannes Jaenicke
Quelle: www.promipool.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 09:17 Uhr von ChaosKatze
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er, definitiv!
Kommentar ansehen
22.01.2013 09:51 Uhr von Bildungsminister
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hannes Jaenicke ist einer jener Gutmenschen unserer Zeit, und das meine ich nun positiv. Er kann durchaus viel schwätzen und reden, und er neigt auch zu Übertreibungen, aber er hat eben nicht nur große Schnauze, sondern auch etwas dahinter. Die meisten Leute könnten sich mit ihm intellektuell nicht auf Augenhöhe bewegen. Er weiß anders als so manch anderer Gutmensch, wovon er da redet, und kann das auch darstellen.

Ein kluger Mensch, der mit seiner Aussage hier recht hat. Leider wird das wohl kaum die erreichen, die es betrifft, denn die lassen sich von so einem Sumpf ja nicht ohne Grund berieseln, sondern weil sie es anders nicht verstehen.
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:46 Uhr von sauron2k
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
ihr wisst aber schon das eine der größten zielgruppen vom dschungelcamp akademiker sind, sie sich das einfach zur entspannung reinziehen?
wenn man den ganzen tag geistig arbeitet dann hat man halt abends kein bock mehr noch hoch geistig sich zu beschäftigen und zieht sich halt sowas rein. die bildungsfernen schichten gugen sich sowas eher weniger an, einfach weil sie nicht über die doch teilweise sehr hirnlosen sachen so lachen können, da die noch näher an ihrem leben dran sind

und außerdem
wer es nicht sehen will muss es ja nicht, keiner zwingt ihn dazu!
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:08 Uhr von Bildungsminister