22.01.13 09:11 Uhr
 1.717
 

Hannes Jaenicke bezeichnet Dschungelcamp als "werbefinanzierte Gehirnamputation"

Der Schauspieler Hannes Jaennicke hat sich oft für Dokumentarfilme in den Regenwald begeben und hat zu dem derzeit laufenden Dschungelcamp eine eindeutige Meinung.

Der 52-Jährige sagt über die RTL-Show, sie sei eine "werbefinanzierte Gehirnamputation".

Dass sich Medien und Gesellschaft so sehr mit dem Format beschäftigen, sei für ihn unverständlich. Offenbar ginge es den Menschen einfach zu gut und sie wissen nichts mehr mit sich anzufangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Gehirn, Dschungelcamp, Amputation, Hannes Jaenicke
Quelle: www.promipool.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 09:17 Uhr von ChaosKatze
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er, definitiv!
Kommentar ansehen
22.01.2013 09:51 Uhr von Bildungsminister
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hannes Jaenicke ist einer jener Gutmenschen unserer Zeit, und das meine ich nun positiv. Er kann durchaus viel schwätzen und reden, und er neigt auch zu Übertreibungen, aber er hat eben nicht nur große Schnauze, sondern auch etwas dahinter. Die meisten Leute könnten sich mit ihm intellektuell nicht auf Augenhöhe bewegen. Er weiß anders als so manch anderer Gutmensch, wovon er da redet, und kann das auch darstellen.

Ein kluger Mensch, der mit seiner Aussage hier recht hat. Leider wird das wohl kaum die erreichen, die es betrifft, denn die lassen sich von so einem Sumpf ja nicht ohne Grund berieseln, sondern weil sie es anders nicht verstehen.
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:46 Uhr von sauron2k
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
ihr wisst aber schon das eine der größten zielgruppen vom dschungelcamp akademiker sind, sie sich das einfach zur entspannung reinziehen?
wenn man den ganzen tag geistig arbeitet dann hat man halt abends kein bock mehr noch hoch geistig sich zu beschäftigen und zieht sich halt sowas rein. die bildungsfernen schichten gugen sich sowas eher weniger an, einfach weil sie nicht über die doch teilweise sehr hirnlosen sachen so lachen können, da die noch näher an ihrem leben dran sind

und außerdem
wer es nicht sehen will muss es ja nicht, keiner zwingt ihn dazu!
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:08 Uhr von Bildungsminister
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch Quatsch sauron2k, auch wenn du dir das schön zurecht gelegt hast. Ich will nicht behaupten, dass Akademiker solche Sendungen nicht gucken würden, aber es sind wohl doch deutlich mehr Leute, die sich damit identifizieren können, als solche, die nur abschalten wollen. Ich selbst bin "Akademiker", und würde mir so etwas nie ansehen.

Grundsätzlich gehe ich aber davon aus, dass solche Sendungen quer durch die Gesellschaft ihr Publikum haben. Intelligenz ist eben nicht immer auch gleich Intelligenz. Das Problem, dass Jaenicke oben ja auch beschriebt ist, dass die Leute gar nicht mehr merken was sie da vorgesetzt bekommen. Da liegt das eigentliche Problem. Das Unvermögen zu realisieren, dass man gerade systematisch verblödet wird. Und das kann nun mal jeden treffen.
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:13 Uhr von Nox-Mortis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat sauron2k :ihr wisst aber schon das eine der größten zielgruppen vom dschungelcamp akademiker sind.

Siehste, darum kann ich nur noch magnat zitieren. Er trifft genau den G-Punkt:
""die haben eine erfolgreiche "Gehirnamputation" hinter sich, vorausgesetzt es war schon mal was da""
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:26 Uhr von farm666
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Dass sich Medien und Gesellschaft so sehr mit dem Format beschäftigen, sei für"- MICH eine schande an das "Deutsche" Volk, wenn es den überhaupt noch gibt. Ich habe nur noch wenig und vereinzelt respekt vor menschen auf der Strasse, da ich in den meisten subjekte nur Dschungelcamp voyeure und CDU-SPD wähler sehe.. Also Dreck!
Kommentar ansehen
22.01.2013 12:07 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schummelcamp ist wie eine geistige Neurotronenbombe, das Gehirn wird weggeblasen, aber der Kopf bleibt dran
Kommentar ansehen
22.01.2013 13:20 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt ihm ja früh auf...
Kommentar ansehen
22.01.2013 15:18 Uhr von sauron2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ bildungsminister
erstmal alles als quatsch bezeichnen was man nicht glaubt? einer der ersten ergebnisse vom guten alten onkel bing
okay sie sind zwar hinter den frauen und den kindern die drit größte gruppe aber der kern der aussage bleibt

http://www.noz.de/...

zitat: [...], dass die Sendung den höchsten Anteil an Akademikern im gesamten RTL-Programm habe

und der rest der sagt das akademiker ne gehinamputation hinter sich haben will ich mal auf gleichem niveau antworten:
ihr seid doch nur neidisch, macht doch erstmal die baumschule fertig!
Kommentar ansehen
22.01.2013 18:18 Uhr von Slyzer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"da ich in den meisten subjekte nur Dschungelcamp voyeure und CDU-SPD wähler sehe"

das ist ja auch exakt das, was die privaten Medien dich glauben lassen wollen...
Kommentar ansehen
24.01.2013 10:53 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er. Unterschichtenfernsehen für degenerierte Gaffer.
Kommentar ansehen
27.01.2013 05:01 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und das gilt ...

... für zahlreiche andere Formate der überwiegend privaten Anbieter...
Kommentar ansehen
28.01.2013 15:30 Uhr von DerKaktuszuechter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daumen hoch für die aussage !

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?