22.01.13 08:45 Uhr
 3.478
 

Google Glass: Sergey Brin mit Datenbrille in New Yorker U-Bahn erspäht

Googles Datenbrille Google Glass gibt es zwar noch nicht zu kaufen, doch einer der Google-Mitbegründer, Sergey Brin, trägt bei öffentlichen Auftritten hin und wieder einen Prototypen.

Ein Augmented-Reality-(AR)-Enthusiast hat Brin in der U-Bahn erkannt und ein Foto von ihm getwittert. In seinem Tweet schrieb er ß, dass er mit dem "mächtigsten Mann der Welt" plaudern konnte.

Der aufmerksame Fahrgast steht dank seinem Foto jetzt in mehreren Tech-Blogs in der Öffentlichkeit. Er selbst arbeitet an Projekten, die mit Augmented-Reality zu tun haben.


WebReporter: misfits94
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, New York, Bahn, U-Bahn, Brille
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 09:21 Uhr von Freggle82
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht so aus, als wäre er der einzige auf dem Foto, der mit einem Sitz auskommt. Alle anderen benötigen einen Sitz für jede Pobacke.
Kommentar ansehen
22.01.2013 10:43 Uhr von crushial_jun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Freggle82
Die dicken Amis eben
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:15 Uhr von shmootz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich ja sehr sympathisch, dass der Herr Brin mit der U-Bahn fährt :)
Kommentar ansehen
22.01.2013 19:29 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann ist schon nett, stimmt. Vor allem aber ist er immer noch bodenstaendig und nicht voellig abgehoben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?