22.01.13 06:49 Uhr
 273
 

Google: Passwörter auf Dauer zu unsicher - Physikalische Identifikation sicherer

In einem aktuellen Forschungsbericht von Internet-Riese Google heißt es, dass Passwörter "eine dauerhafte Systemschwäche" seien. Die Identifizierung über Passwörter werde immer unsicherer. Hacker würden immer raffinierter, um die Online-Zugangsdaten ihrer Opfer zu erhalten.

Eric Grosse und Mayank Upadhyay haben deshalb eine physikalische Identifikation per Token vorgeschlagen. Nutzer sollen einen kleinen USB-Stick nutzen. Dieser fungiert als Universal-Passwort für alle Webzugänge.

Drahtlose Identifikation des Nutzers per Smartphone oder Fingerring mit Smartkarte wären auch eine gute Möglichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Passwort, Dauer, Identifikation
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2013 07:27 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
token sind sicherer gegen ungezielte angriffe, aber weitaus anfaelliger gegenueber gezielte, hat also auch durchaus seine nachteile

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?