21.01.13 21:33 Uhr
 537
 

Hamburg: Neue Ausstellung erinnert an den Bombensturm im Zweiten Weltkrieg

Im Auswanderermuseum in Ballinstadt in Hamburg startete am heutigen Montag eine neue Ausstellung.

Diese befasst sich mit den verheerenden Bombenangriffen auf die Hansestadt im Zweiten Weltkrieg. Dabei wurden ganze Stadtteile zerstört.

Zu sehen gibt es in der Schau unter anderem Foto- und Videoeinspielungen. Geöffnet ist die Ausstellung bis Ende März.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Weltkrieg
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 22:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
"Dabei wurden ganze Stadtteile zerstört. "

Ja, aber nur militärische Einrichtungen....;-)
Kommentar ansehen
21.01.2013 22:14 Uhr von Lockenpeter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@jolly

nee eig nicht, nach deutscher kapitulation wurde trotzdem noch, egal was und wo, weiterhin bombardiert.
Kommentar ansehen
22.01.2013 06:48 Uhr von moorbauer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kriegsverbrechen
Kommentar ansehen
22.01.2013 11:41 Uhr von Marduk201
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"moral bombing" hatte nichts mit militärischen Zielen zu tun! ... Ich frage mich ob sie diverse Organisationen bei dem Thema noch zu Wort melden?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?