21.01.13 19:04 Uhr
 283
 

Beim Dating-Portal "Shop A Man" haben nur Damen die Wahl

Auf dem Dating-Portal "Shop A Man" können Frauen sich ihrem Traummann in den Warenkorb legen. Nur so kann der Auserwählte mit ihr in Kontakt kommen.

Doch wird der Mann damit als Lustobjekt abgewertet? Anhand der Anzahl, wie oft ein bestimmter Mann im Warenkorb liegt, kann jeder auf dessen Profil sehen, wie begehrt der jeweilige Typ ist, so werden innere Werte erstmal zweitrangig.

Das Konzept soll hübsche Frauen vor plumpen Anmachen schützen. Ein französischer Soziologe vergleicht das Portal mit Shoppen im Supermarkt. In Deutschland wurde deswegen schon aus Diskriminierungsgründen Beschwerde beim Werberat eingelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Wahl, Portal, Shop, Dating
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 19:49 Uhr von zipfelmuetz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, da dürfen beim Restef*cken mal die Damen wählen, von wem... Macht das eigentlich bei der Kundschaft bei solchen Portalen einen Unterschied?
Kommentar ansehen
21.01.2013 19:59 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beschwerden eingelegt...
dann sollen die Leute sich da nicht anmelden
Kommentar ansehen
22.01.2013 02:15 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, ich meld mich gleich mal an. Wollte schon immer in einen "Warenkorb" gelegt werden... ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?