21.01.13 18:41 Uhr
 469
 

Kuba: Neues Untersee-Datenkabel wohl aktiv

Bereits Anfang 2011 wurde von Venezuela nach Kuba mutmaßlich ein neues Untersee-Datenkabel verlegt, welches jetzt offenbar in Betrieb genommen wurde. Dies wird daran festgemacht, dass die Latenzzeiten nach Kuba auf unter 480 Millisekunden gesunken sind.

Daher wird davon ausgegangen, dass Kuba einen Teil seiner Datenübertragungen über das neue Kabel leitet und nicht mehr komplett über einen Satelliten. Allerdings erfolgt der Zugang aus Kuba in die Welt verzögert, was vermutlich an einer Firewall liegt, welche bestimmte Inhalte sperrt.

Zudem soll das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefónica damit begonnen haben, entsprechende Datenverbindungen nach Kuba durch das Untersee-Datenkabel weiterzuleiten.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Kabel, Kuba, Venezuela, Verbindung
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?