21.01.13 15:19 Uhr
 65
 

Fußball: DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig wirbt für mehr Sicherheit

Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, Andreas Rettig, will Fußballvereine mehr in die Pflicht nehmen.

Im aktuellen Sportstudio des ZDFs fordert Rettig, dass die Vereine vor Ort mit den Fanvertretern für Lösungen sorgen sollten.

Außerdem zeigt sich Rettig über die Anhänger der Eintracht Frankfurt in Leverkusen enttäuscht. Es könne nicht angehen, dass gut gemeinte, offene Arme ausgenutzt werden und andere darunter leiden.


WebReporter: diva89
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sicherheit, DFL, Geschäftsführer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2013 15:19 Uhr von diva89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland im Sicherheitswahn. Von allen Seiten bekommen wir eine Nachricht: Das Leben ist gefährlich, wir brauchen mehr Sicherheit. Irgendwann trauen wir uns nicht einmal mehr aus dem Bett. Hier ein guter Song zu dem Thema: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.01.2013 15:49 Uhr von Herzdieb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut die gleiche Meinung mit dem Autor. Aber... es heißt: die Anhänger DES Eintracht Frankfurt

egal
Kommentar ansehen
21.01.2013 16:53 Uhr von mario_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Unsympath vor dem Herrn, dieser Rettig. Im aktuellen Sportstudio am Samstag hat er sich schon schwach verkauft.
Den anderen ins Wort fallen konnte er aber gut.

Und dann dieses typische an den Arm bzw an die Hand der anderen Beteiligten fassen, um sie zu beschwichtigen, während man sie unterbricht... ekelhaft.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?